Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 14. Oktober 2013

Frischkäsevarianten aus selbstgemachtem Joghurt (Soja)




Varianten von Frischkäse :-)
Heute wird zwar nicht gegessen - aber für morgen schon in der Küche gebastelt!


Erstmal Sojajoghurt selber machen (1 L Biosojamilch mit 1 Msp. LaBiDa Bakterienkultur von Spinnrad impfen, 1 EL Inulin zurühren und ca. 9 Std. im Joghurtmaker (Rosenstein & Söhne) zu Joghurt werden lassen. Danach für 34 Std. durch einen Kaffeefilter laufen lassen, bis ein trockener Frischkäse entsteht. (habe ein Gewicht auf den Filter gestellt - damit mehr Druck mehr Molke drausdrückt.)

Dann aus dieser Naturmasse verschiedene Quarks oder Frischkäse oder wie ihr es nennen mögt herstellen.

Links eine süß-scharfe Variante mit Chilipulver frisch gemahlen, 1 frischen reifen Feige mit Schale, und ca. 2 EL Agavendicksaft und 1/2 TL Zimt.

Daneben in rot: Frischkäse plus ca. 3 dicke EL Paprikapaste (aus gegrillten roten Paprika  -gibts beim Türkenladen), 1 in Öl eingelegte getrocknete Tomate, 2 Knoblauchzehen,  1 EL Tomatenmark, Salz, geräuchertes Paprikapulver (war ein Mitbringsel - müsst ihr suchen im Netz) und 1 TL Traubenkernöl - alles zu einer cremigen Masse mixen oder schlagen.

Für die grüne Variante - die hier recht hell wirkt: eine halbe Avocado, 1 TL gehackten Knoblauch, Frischen Zitronensaft, 1 EL frischen Orangensaft, Salz und weissen Pfeffer und einen TL Hanföl - alles mixen oder zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Die Pinke Version: Frischkäse, milden Meerrettich ausm Glas (oder frisch natürlich), eine halbe rohe Rote Beete ganz fein gerieben, Zitronensaft, Knobi, Salz und 1 TL neutrales Öl.

Das Ganze entweder als Brotaufstrich, Dip, Saucen oder sonstwas verwenden.

Lässt sich individuell abändern und variieren :-)
Lasst es mich wissen, was ihr draus gebastelt habt.

14-10-13

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK