Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 15. November 2013

Traumstücke - die berühmt berüchtigen Leckerchen




TRAUMSTÜCKE - oft in den Himmel gelobt und 100fach gepostet - ich hab sie heute zum erstenmal gebacken. Leider darf ich erst morgen kosten, da ich heute Fastentag habe.
Nach diesem Rezept:
Für 2 Bleche/ etwa 80 Stück braucht ihr:
• 400g Mehl
• 100g gemahlene Mandeln
• 250g kalte Alsan, in Stücken
• 125g Soja-Joghurt (fürs Originalrezept müssen 5 Eigelb ersetzt werden)
• 2 Pck. echter Vanillezucker
• 150g Zucker (da ich rapadura Rohrzucker nahm, sind die etwas dunkler geworden)
• Prise Salz
• Puderzucker zum wälzen (ca 125g) (An dieser Stelle habe ich das Rezept geändert. Ich habe Puderzucker und Kokosflocken gemahlen je zur Hälfte und in dem feinen Stab nachher die Traumstücke gewälzt!!!)

Alle den Zutaten (bis auf den Puderzucker) zu einem Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt etwas kalt stellen (1h).
Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Teig aus dem Kühlschrank holen, immer eine Handvoll abnehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu fingerbreiten “Würsten” rollen. In jeweils 1-2 cm breite Stücke schneiden und auf das Backblech legen. Die Traumstücke gehen nicht sehr auf, also braucht man keinen riesen Abstand dazwischen lassen. Das Prozedere wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Die Traumstücke auf mittlerer Schiene bei 180°C für 10-15 min backen.
Ich habe das Rezept für mich halbiert und es ergab 1 Blech voll!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK