Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Meine erste selbstgemachte Süßlupinen-"Milch" und Süßlupinen "Joghurt"





200 g der abgebildeten Süßlupinen 15 Std. in Wasser einweichen. Unter fließendem Wasser abspülen. Im Schnellkochtopf 40-45 Minuten in frischem Wasser weichgaren. Abschütten und nochmals unter fließendem kalten Wasser abwaschen.

1 Liter kaltes Wasser in den Hochleistungsmixer geben. Die gesamte Menge Lupinen dazugeben und mit
einer Prise Salz (nur wenig) würzen.

7 Minuten auf höchster Turboschaltung ATOMISIEREN Da bleibt nachher nichts mehr für den Nussmilchbeutel übrig!

1 Liter dieser Masse habe ich nach dem Runterkühlen auf ca. 40 Grad gleich in den Joghurtmaker gegeben. 1 EL Inulin untergerührt und mit 1 Msp. ProBiDa-Joghurtkulturen der Firma Spinnrad geimpft. (Ergebnis: Experiment Lupinenjoghurt nach 7 Std. im Joghurtmaker gelungen. 8-9 Std. Geduld hätten sich vielleicht mit noch mehr Stichfestigkeit ausgezahlt. So ist er von der Konsistenz wie Pudding )




Den Rest dieser Lupinen-Wassermasse - welche recht puddingartig ist, verdünne ich nochmal mit ca. 0.7 bis 1,0 Liter Wasser und mixe nochmal 30 Sekunden durch.

In Flaschen abfüllen - fertig!
Eine Flasche habe ich mit Reissirup und Vanille (gewürzt) - die andere Hälfte der Milch pur/neutral gelassen.

Lupinenmilch ist von natur aus gelblicher. Der Geschmack geht in Richtung BOHNE - Je mehr man sie mit Wasser verdünnt - desto milder der Geschmack. Flockt auch im Kaffee nicht aus!
Ich finds super!

Habe von der Vanillemilch - die ich erhitzt habe, einen leckeren Getreidekaffee mit Chai-Vanille gemacht. Delikat!

Die neutrale Milch verwendete ich heute z.B. als Salatsaucenbeigabe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK