Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 13. Dezember 2013

Sojamilch ohne spezielles Gerät



Meine ZWEITE (!!) und sehr gut gelungene selbstgemachte Sojamilch ohne spezial Sojagerät. Rezept für knapp 2 Liter Endprodukt - in etwa.

100 g Trockenmasse Sojabohnen (Fa. Rapunzel) über Nacht in Wasser eingeweicht. Bohnen verdoppeln das Volumen - also große Schüssel nehmen.

Am Folgetag werden diese eingeweichten Bohnen unter kaltem Wasser abgespült und dann im Topf 80-90 Minuten lang gekocht.
Beim Schnellkochtopf ca. 30-45 Minuten.
Zwischendurch umrühren, damit die sich nicht am Boden festsetzen. NICHT salzen. Erst später ne Prise Salz, vorm Abfüllen in die Flasche.

Nach der Kochzeit von ca. 80 Minuten habe ich in zwei Etappen die halbe Menge gekochte und nochmals kalt abgespülten Bohnen mit je einem Liter kaltem Wasser für 6-7 Minuten im Vitamix ganz fein pürriert. Die gesamte Milch dann in einen sehr großen Topf geschüttet. Prise Salz dazu - alles nochmal verrühren und in Flaschen abgefüllt. Ich habe mal geschaut, ob im Nusssieb was hängen bleiben würde - tut es aber nicht. Die weichen Bohnen sind im Vitamix so fein, dass ich die nicht mehr filtern brauche.

1 Liter gab ich in eine Flasche (vorher mit kochendem Wasser auswaschen).

Den Rest (ca. 1 Liter) gab ich in meinen Joghurtmaker von Rosenstein und Söhne. Versetzte die Sojamilch mit 1 MSP ProBiDa von Spinnrad, gab 1 TL Zucker und 1 EL Inulin dazu - verrührte alles gut und warte nun nicht nur aufs Christkind sondern gespannt auf das Ergebnis dieses Joghurts! - Der wird erst heute Abend spät fertig sein. Mehr also später...



13-12-13 (PS - gestern hatte ich einen gescheiterten Versuch gepostet - dies hier ist aber die LECKERE Variante)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK