Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 12. September 2014

BASISREZEPT für ayurvedische "golden milk" - Kurkumapaste




Ayurvedische "golden milk" - die ihrem Namen alle Ehre macht.

Die Grund-Kurkumapaste habe ich wie folgt hergestellt:
1  Kurkumapulver in Bioqualität (40g)
1-2 Cup Quellwasser
im Topf unter STÄNDIGEM Rühren aufkochen und und unter weiterem Rühren ca. 7-9 Minuten lang mittel Köcheln lassen.

Dann diese Masse im Topf etwas abkühlen lassen (wenns geht so unter 40 Grad, damit das Kokosöl seine wertvollen Inhalte behält)
Dann:

1 gehäuften EL Kokosöl und
1/2
TL schwarzen Pfeffer
(um durch das Fett und Piperin die Bioverfügbarkeit des Curcumin zu erhöhen!!!)
zum Schluss unterrühren.

Diese heisse Paste in ein ausgekochtes Glas mit Schraubdeckel geben, ohne Deckel (!!) abkühlen lassen und dann im Kühlschrank mit Deckel ca. 4 Wochen lagern. Wenn die Paste anfängt metallen zu schmecken muss sie entsorgt werden!!

Von dieser Paste gebe ich 1-2 mal täglich einen gestrichenen bis leicht gehäuftenTeelöffel in erhitzte Pflanzenmilch -

in diesem Fall selfmade Kokos-Milch. Bei dieser hier, gab ich 

3 Datteln als Süßungsmittel,
1 TL MCT-ÖL von Primal State (über Amazon zu kaufen - ist einfach das Beste),
Prise Vanille und
0,5 TL Zimt hinzu.

Diese Paste lässt sich auch für herzhafte Gerichte super verwenden, in dem man noch mehr Schärfe und Salz zufügt.
Einfach vielfältig und:
Kurkuma hat ganz viele gesundheitsfördernde Eigenschaften!

https://www.youtube.com/watch?v=jYCQb2YNGt4
12-09-14 (mit update 27-12-15)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK