Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 1. November 2014

Beschwippstes Kürbis-Küsschen



Dieses Dessert schmeckt so grandios, dass es einen Namen verdient hat. Und somit taufe ich es auf den Namen:

"beschwippstes Kürbis-Küsschen"

Den Kürbis aushöhlen und im Ofen backen bis er gar ist. Zwischenzeitlich Alsan im Topf schmelzen, Pflaumenhälften (ich nahm tiefgekühlte unbehandelte aus meinem Garten) darin anbraten, 2 getrocknete Feigen auf Streifen schneiden und dazu geben. Mit einem gu
ten TL Lebkuchengewürz und Macis würzen. Mit Agavendicksaft etwas karamellisieren. Dann mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen und reduzieren lassen, so dass ein wenig dicke Sauce entsteht.

Dann die gelbe Sauce basteln! Dazu habe ich etwas Kokoswasser, Mandelmus, gebackenes Fruchtfleisch vom Hokaido, 1/2 TL Vanille, geriebene Tonkabohne, Kokosblütenzucker zu einer dicken Sauce im Personalblender gemixt.

Mandelblättchen und Pistazienkerne in der Pfanne ohne Öl rösten (die habe ich auf dem Foto vergessen - die kamen oben drüber - ja ja die Gier)

Pflaumen in den Kürbis geben, die Sauce drüber träufeln, nochmal kurz überbacken, mit Pistazien-Mandelmischung überstreuen, und etwas Schokosauce und Sauce als Deko auf dem Teller verteilen....

Was dann kommt..... SCHLEMMEN PUR....

Ich bin im Kürbishimmel.........



Hier der Rest von heute Mittag!

Und der kleine GEIST war REINER ZUFALL
der spukte wohl noch von gestern hier rum 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK