Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Fischburger mit geiler Majo und dazu n' Bier

Ha - so hört es also auf - mein verrücktes und anfangs sehr unschönes 2014. 

Mit selbstgemachten Burgerbrötchen, gegrillten Fischfrikadellen (von der Veggie Manufaktur im Bioladen gekauft), einer gekauften Mandelmajo die ich mit Dill, Braunalgenpulver, Kala Namak, Limettensaft und Knoblauchpulver verfeinert habe, lustig belegt mit Tomaten, veganem Kaviar (aus dem REWE),braunen Champies, Salat und Daiya Käse überbacken.
Dazu mein erstes und einziges sowie auch letztes alkoholfreies Bier.

Na denn Prost auf das hoffentlich ruhigere kommende Jahr !




Für die Brötchen habe ich einen Hefeteig gemacht aus:
75 g Sesamöl, 75 g Weisswein, 1/2 Hefewürfel (oder 1 Tüte), 1/2 TL Zucker mit 180 ml lauwarmen Wasser vermixen und 500-520 g Weizenmehl (550iger) und ne Prise Salz.

6 - 8 Brötchen formen, und aufs Backblech mit Silikonmatte setzen.
Einpinseln mit einer Mischung aus Agavendicksaft und Wasser.
Sesam drüber streuen und leicht andrücken und je nach Ofen ca. 30-40 Min.bei ca. 185 g backen. Schaut halt wie die aussehen bei euch - mein Ofen hat einen an der Urmel!!!

Achja - die Burger und das ganze Drumherum war SAU LECKER - wenn auch auf Sojabasis!



Topinambur in Orangen-Kokoscreme mit geröstetem Chili-Mohn




Als Dessert gab es heute am letzten Tag im Jahre wieder mal geschmorte Topinambur mit einer total leckeren Sahnecreme.
Dazu habe ich im Vitamix pürriert: 

1 Banane, 
1 TL Reiszucker, 
1 TL vanille, 
geriebene Tonkabohne, 
Saft 1 Orange, 
1 EL Mandelmus, 
ein ca. 40 g Stück von Creamed coconut pur (bio).

Dies kommt zu den in Kokosöl gedünsteten Tobinamburstücken (ich hatte meine diesmal vorher über Wasserdampf gegart) und wird eingeköchelt, bis die Flüssigkeit dick wird. 


Darüber kommt gerösteter Mohn, der mit Chiliflocken ohne Fett in der Pfanne angeröstet wurde.
Ich habe das zwar schon öfter gemacht, aber irgendwas wechsel ich immer aus. Mal die Topinambur gegen Äpfel, Kürbis, oder anderes - und mal die Sauce in verschiedenen Variationen.

Fühlt euch FREI in den Dingen die ihr hier ändern möchtet.

Käse überbackene Gehacktes-Paprika-Rosenkohl-Pfanne im Filobett


 Ich hatte einige Zutaten, die noch weg mussten, also bastelte ich dieses Filo-Bett in einer Tarteform.
Dies füllte ich mich zuvor in der Pfanne angebratenen Soja-Granulat (vorher 1 Tag in Wasser, Gemüsebrühe, Zwiebel, Knobi und Liquid-Smoke eingeweicht), Rosenkohl, 2 Cocktailtomaten, rote Paprikaschote und dicken Scheiben von blauen Pellkartoffeln (zuvor gedämpft und gepellt). Dies alles wurde zuvor in Albaöl mit Zwiebel, Räucherknoblauch, rotem Chili und etwas Agavendicksaft angebruzelt. Ich gab etwas Wasser hinzu, 3-4 EL Ketchup und würzte mit Salzsole, schw. Pfeffer aus der Mühle, Macis, geräuchertem Paprikapulver und Galgantpulver.

Nachdem ich diese Gemüsepfanne auf den Filoteig gesetzt habe, gab ich etwas geriebenen Daiya sheddar style drüber und schmelzte diesen leicht im Ofen bei 180 Grad für ca. 10 Minuten (vorsicht - Filo wird schnell dunkel)



Ein flottes Essen, welches man mit den Zutaten beliebig austauschen kann. Ich wünsche viel Freude beim Nachbasteln.

Montag, 29. Dezember 2014

Erfrischende Joghurt-Mandarinen-Torte ohne Backen mit Rohkostboden

 Rohkostboden mit einer Füllung aus angedicktem Joghurt von Alprosoja mit frischen Mandarinen.


 Toll schnittfest ist es geworden - dank Agar Agar


Für den Boden habe ich nach Gefühl und Gusto pi mal Daumen in den Foodprozessor (Küchenmaschine) gegeben:

Mandeln, Maulbeeren, Datteln, Feigen, etwas Kokosmehl von Dr. Goerg, etwas Macapulver, ein kleines bisschen Wasser.

Solange hacken lassen, bis eine knetbare grobe Masse entsteht. Diese in eine kleine Kuchenform (ca. 15 cm Durchmesser) drücken und den Rand hochziehen.

1 Becher 500 g Cremoso Zitronenkuchengeschmack von Alpro in einen Topf geben.
Ca. 100 ml Wasser mit einem EL Mandelmus, 1 gepressten Stück Palmzucker und einer Scheibe Biozitrone mit Schale, 2 Tropfen Primaveraöl "CAPRI", 1/4 Schote Vanille im Vitamix feinst pürrieren (soll schon noch flüssig sein). 1 TL Agar Agar zum Schluss mit mixen und diese "Sahne" in den Topf mit Joghurt verrühren und unter stääääändigem Rühren aufkochen lassen. Etwas Limettenschalenabrieb noch drunter ziehen zum Schluss.  Nach 2 Minuten Rühr-Köcheln in den Kuchen füllen, den ich zuvor mit frischen Mandarinen belegt habe

Für ca. 2 Std. kalt stellen und genießen.

Karottennudeln von bunten Karotten mit Kohlrabi-Ingwer-Kokos-Haube




 
Bunte Möhren-"Nudeln" in Kokosöl geröstet mit Salz und Agavendicksaft al dente in der Pfanne geschwenkt mit einer Haube aus:
Kohlrabi in einer Kokos-Ingwer-Knoblauch-Zit
ronenschalen-Sauce.
Gerösteter schwarzer Sesam und frische Petersilie als Topping.

Kohlrabi würfeln und über Wasserdampf garen. (1/4 der rohen Kohlrabi würfeln und verwahren - kommt erst vor dem Servieren kurz in den Topf)
Eine dicke Ecke Ingwer, mit 1 Knoblauchzehe und der Schale einer halben Biozitrone fein zermixen. Mit 200 ml Kokosmilch im Topf erwärmen und gegarte Kohlrabi dazugeben. Einen Teil dieser Masse mit dem Pürrierstab sämig mixen. Den Rest so lassen und die rohen Stückchen unterheben.

Möhren mit dem Sparschäler zu "Nudeln" verarbeiten. (Auch hier eine Hand voll rohe Nudeln übrig lassen und erst vor dem Servieren unterrühren)
In der Pfanne mit Kokosöl anrösten und mit Salzsole und Agavendicksaft würzen.

Eine Explosion für die Geschmacksknospen

Und um die Frage nach dem "warum rohe Komponenten" zu beantworten:  Guggst du hier:

http://pg.chrishilton.de/infos/verdauungsleukozytose/

Von ihm ist übrigens auch das Rezept (zu finden u.a. bei Youtube)


Blumenkohl-Curry-Salat



Ich gebe in meinen foodprozessor/Küchenmaschine:

1/2 kleinen rohen Blumenkohl,
ein 3 cm Stückchen Lauch
1 reife Banane
Saft einer Zitrone
viel Curry
Salzsole
1 Löffel Mandelmus
1 Hand voll gehackte Mandeln
1 MSP Chilipulver

alles feinst Mixen und mit Berberitzen überstreut servieren.

Immer wieder gut   <3

29-12-14

Samstag, 27. Dezember 2014

WRAP - Schnelles Abendessen - scharf, würzig, knusprig und lecker




Diese köstlichen Wraps mit Leinsamen gibts bei REWE fertig zu kaufen (also ohne Füllung)
Von heute Mittag 

 http://veganasmagicmoments.blogspot.de/2014/12/deftig-herzhaftes-winteressen-genau-das.html


hatte ich noch Fleisch (mit Knoblauchstückchen) und Sud übrig. Also gab ich den Sud in einer kleine Pfanne, fügte einen TL Chilipaste und einen EL Mandelmus dazu, verrührte unter Aufkochen alles und strich damit die Wraps ein von innen. Darauf kam dann Salat, Gurke, Tomate, schwarze Oliven und das in Streifen geschnittene "Fleisch" von heute Mittag, welches ich nochmal kurz in der Pfanne erwärmte.
Einige Frühlingszwiebeln und eine Mandelmajo (diesmal fertig im Bioladen gekauft) mit Knoblauchpulver kam auch noch dazu. Dann rollte ich die Wraps ein, band sie mittig einmal zu und gab sie für ca. 6 Minuten bei 215 Grad in den kleinen Backofen.

Das war eine tolle Kombination die ich bestimmt nochmal nachmachen werde - zumal man damit super Reste verwerten kann und es geht blitzschnell.


Deftig herzhaftes Winteressen - genau das Richtige für NACH dem Schneeschaufeln :-)



Die Sojaschnetzelchen und das Rindfleisch (vegan) legte ich schon gestern Abend in eine Mischung aus:
Wasser, 1 EL Orangensenf (Rezept hier auf meinem Blog) Gemüsepulver, gekaufter veganer BBQ-Sauce, Liquid-Smoke, Rauchpaprikapulver, Schalottenstücken und Räucherknoblauchstücken 
ein! Heute Morgen kochte ich das kurz auf, presste die Flüssigkeit zwischen zwei Holzbrettchen aus den Fleischstückchen und gab sie mit 3 kleingeschnittenen Knoblauchzehen und einer halben Schalotte in Albaöl in die Pfanne zum Knusprigbraten :-)

Aus einem Teil des gekochten Sud, köchelte ich einfach in einer kleinen Pfanne mit 1 EL Mandelmus eine Sauce, die ich etwas einreduzieren und andicken ließ. Ein Traum. Der Hauch von Orangensenf passt perfekt in dieses Gericht!!

Das Rezept für die Knödel gibts von gestern noch hier: 
http://veganasmagicmoments.blogspot.de/2014/12/knodel-mal-anders-mit-spinat-pilzen-und.html
Die Scheiben habe ich einfach kurz mit in der "Fleisch-Pfanne" in Albaöl angebraten.

Dazu gibts eine Lauch-Rosenkohlpfanne. Ich habe Lauchringe hauchfein geschnitten und in der Pfanne mit Kokosöl angeröstet. Dazu gab ich den halbierten geputzten Rosenkohl direkt frisch vom Strunk gepflückt. Unter mehrmahligem Schwenken ohne Deckel würzte ich dann mit Salzsole, Macis (Muskatblüte) und ein wenig Pfeffer aus der Mühle. Dann ließ ich das ganze noch für ca. 10 Min. mit Deckel auf kleiner Flamme al dente garen.

Als frisch-knackige Beilage machte ich einen puristischen Salat:




Freitag, 26. Dezember 2014

Knödel mal anders - mit Spinat, Pilzen und Knoblauch



Diese sehr herzhaften Knödelscheiben habe ich aus einem Serviettenknödel geschnitten, um sie bei Verwendung noch anzubraten :-) 


80 g getrocknete u. in Stücke geschnittene Laugenbrezel und 20 g selbstgemachtes Dinkelbrotpaniermehl  in einer Schüssel vermengen und 2-3 EL Lupinenmehl, 1 EL Pilzpulver (selfmade), Salzsole, Macispulver (Muskatblüte), gleichmäßig drunter heben.


60 ml Hafermilch + 60 ml heisse Gemüsebrühe (Wasser mit selfmade Gemüsepulver) in die Schüssel geben und gleichmäßig verrühren, so dass alles gut feucht ist.

In der Zeit habe ich 1 Räucherknoblauchzehe und 1 Schalotte kleinst gewürfelt und in 1-2 EL Albaöl in der Pfanne geröstet.
Dazu gab ich eine Hand voll getrocknete und kleingehackte Totentrompeten (Herbsttrompeten = Pilze), sowie 80 g gehackte TK-Pilze (das waren bei mir Steinpilze und Birkenpilze). Sowie 2 Hand voll gehackte TK-Spinatblätter. Diese Pfanne würzte ich mit gemahlenem Pfeffer, Salzsole und Macis und ließ alles kurz rösten und zusammenfallen. Dann gab ich sie in die Schüssel zur Knödelmasse und verrührte alles richtig gut.

Diese Masse setzte ich auf Frischhaltefolie, formte eine dicke Rolle draus und wickelte diese fest und dicht ein. Danach wurde noch zweimal Alufolie dicht drumgewickelt und die Enden gut verdreht.

45 Minuten in leicht köchelndem Wasser im Topf durfte das garen.
Dann nahm ich das Päckchen raus und ließ es 20 Min. ohne Folie und ohne Alu ruhen um danach in dicke Scheiben zu schneiden.

Es duftet himmlisch und ich freu mich auf morgen, die Scheiben einfach zu braten :-) mit..... mal sehen....


Donnerstag, 25. Dezember 2014

selbstgebackene Dinkelfladen, Gemüsesticks, Hummus - Fingerfood eben


Fenchel, rote Paprika, Gurke, gelbe Paprika - mit schwarzen Kalamata-Oliven, und gekauftem Hummus :-)

Man darf auch mal faul sein und was kaufen :-)

Die Dinkelfladen habe ich selber gebacken.
120 g Dinkelmehl.
30 g Kichererbsenmehl
Schuss Agavendicksaft
Salzsole
Kurkuma und Schwarzkümmel
150 ml Wasser 

im Kontaktgrill ausgebacken. 
Beim nächsten mal mach ich die entweder mit Hefe oder mit Backpulver, damit sie fluffiger werden. Diese haben mir von der Konsistenz nicht gefallen.

Bratapfel-Joghurt-Kuchen ohne Backen - mit Blitzboden


Für den Boden habe ich pi mal Daumen in einer Küchenmaschine einen Rohkost-Boden gezaubert.
Dazu gab ich folgende Zutaten zusammen in den foodprozessor:

Hand voll (= hv)

1,5 hv rohe Möhrenstücke
2 hv Datteln deglet noir
2-3 hv Haselnüsse
1 hv getrocknete Beerenmischung von topfruits.de (Maulbeeren, Physalis, Aronia usw..)
2 EL Chiasamen
ca. 4 EL gemahlenen schwarzen Sesam
1 EL Zimt
1/2 TL Vanille gemahlen

Das habe ich so lange gemixt, bis eine klebrig feinstückig formbare Masse entstand, die ich dann in eine kleine Kuchenform (ca. 15 cm Durchmesser)  gedrückt habe. (einschl eines Randes.)

Dann habe ich Alpro-Joghurt Sorte "Bratapfel" mit Apfelstückchen eines halben Apfels, Zimt, Vanille, Reissirup und grünen Rosinen nachgepimpt und mit ca. 50ml Hafermilch (mit 1 TL AGAR AGAR GEMIXT) verrührt und zum Kochen gebracht. Hierbei immer weiter Rühren sonst setzt es an.
2 Minuten bei geringer Hitze köcheln und auf den Kuchenboden geben.
Mandelstifte ohne Fett in der Pfanne rösten und auf dem Kuchen verteilen.

Für mindestens 2-4 Stunden kalt stellen.

Danach auf den kalten Kuchen die Glasur ziehen (Kokosöl mit Kakaopulver und Agavendicksaft) und erkalten lassen.



Indische Tortellini mit Wiefleisch Hühnchen


Mit roten Linsen, Zitronengras und Curry gefüllte Tortellini mit einer Schmackofatz-Beilage die ich wie folgt gebastelt habe:
Kokosöl in die Pfanne geben und ein großes Stück Ingwer kleingehackt anbraten. Eine halbe gelbe Peperoni ohne Kerne klein hacken und dazu geben.
Wiefleisch Hühnchen darin knusprig braun anbraten und immer mal schwenken.
Eine viertel klein geschnittene Fenchel, eine Hand voll gehackte frische Kokosnusswürfel und eine dicke Scheibe geschnittenes Lauch mit in die Pfanne geben und alles anrösten.
Dazu gesellten sich dunkle Senfkörner, Koriandergrün, 1 Kaffir-Limettenblatt am Stück, Salzsole, Zitronencurrypulver und eine Prise Kurkuma.

Nachdem alles schön angeröstet und angebräunt ist, gab ich ca. 2 Tassen Wasser und ein dickes Stück (ca. 1/8 Packung) von Kokos-Creamy mit 3 Kaffir-Blättern, etwas gelber Chilischote, ein Löffelchen Ingwerstücke in den vitamix und mixte eine Kokossahne daraus.

Diese dünnflüssige Sahne gab ich in die Pfanne und lies sie dick einreduzieren.

Ein pikant scharfes sehr delikates Gericht, welches schnell zubereitet ist.

Gerösteten schwarzen Sesam streute ich zum Schluss noch drüber.


Mittwoch, 24. Dezember 2014

Rohkost- Sushi aus Möhren und Blumenkohl


Das Sushi ist aus Möhren und Blumenkohl mit jeweils Zitronensaft und Mandelmus. Die Füllungen sind unterschiedlich. Mit Mango, Paprika, Lauch, Pilzen, Frühlingszwiebeln, Avocado und Sprossen.

Dazu eine Impro-Sauce aus:
dem Rest Orangensenf im Glas (ich lasse ja nix verkommen), Sojasauce, und frischem Ingwer sowie etwas Knobi.
 





Dienstag, 23. Dezember 2014

mein Lieblings-Blitzdessert nur aus Obst :-)

 


Einen Apfel auf 
der 1,4 mm Börner-Reibe fein hobeln und mit Zitronensaft vermengen.

Eine Sauce mixen aus:
1/2 reife (!!) Banane,
1/2 reife Mango
Saft einer halben Orange

Apfel mit der Sauce vermengen, Granatapfelkerne unterheben, Mandelstifte in der Pfanne rösten.
In einem Servierring die Apfel-Saucen-Komponente anrichten und mit Mandelstiften überstreuen und genießen.

Wenn man die Mandeln nicht röstet, kann man es sogar als Rohkost-Dessert genießen.

Knusper-Filo auf einem Wirsing-Tomaten-Fisch-"Auflauf"




Den Filoteig habe ich eine Tarte-Form - mit Öl eingepinselt und Paniermehl ausgestreut - gegeben und 3 Minuten vorgebacken. 

In einer Pfanne mit Albaöl habe ich Zwiebeln und Räucherknoblauch angebraten und dann  Wirsingstreifen, glatte Petersilie und Tomaten hinzugegeben. Das Ganze mit Macis, Salzsole und Szechuanpfeffer gewürzt und etwas Wasser zugegeben. 10 Minuten mit Deckel garen lassen. Dann den Rest der Sauce von Vorgestern unterheben: "Mit selbstgemachtem Mandelmus, Quellwasser, einer Hand voll getrocknetem Salbei aus dem Garten, sowie einem guten Schuss SEKT (alkoholfrei) mixte ich unter Hinzugabe von Macis, Kurkuma, Szechuanpfeffer, Salzsole und etwas Sonnenblumenlecithin eine schaumige Sauce, die ich kurz aufkochte, damit sie dicklicher wurde."

Den Veggi-Fisch habe ich sparart in Öl gebraten und mit Fischgewürz, geräuchertem Paprikapulver, Braunalgenpulver und Salz gewürzt. Danach auf mundgerechte Stücke geschnitten und mit der Gemüsepfanne zusammen in die Tarteform gegeben.
Oben drauf einfach ein paar Filozupfel gerupfelt und nochmal bei 180 Grad im Ofen für ca. 6-8 Minuten gebacken.
Schön diese Knusperschicht.

 

Sonntag, 21. Dezember 2014

Wein-Nudeln mit knusprigem Veggi-Fisch und einer Salbei-Sekt-Mandel-Sahne


Beim Feinkost-Shop Delinero.de hatte ich mir rote Weinnudeln gekauft. Leider haben sie die Farbe verloren. Aber geschmacklich absolut fein nach Wein.

Dazu gab es Veggie-Fisch-Stücke die ich mit Fischgewürz, Braunalgenpulver, Räucherpaprika, Kala-Namak nachgewürzt habe. Vor dem Braten kamen einige Tropfen Limettensaft drüber und dann ab in die Pfanne mit Alba-Öl. Diese dünnen Scheiben sind schnell knusprig geworden.

Mit selbstgemachtem Mandelmus, Quellwasser, einer Hand voll getrocknetem Salbei aus dem Garten, sowie einem guten Schuss SEKT (alkoholfrei) mixte ich unter Hinzugabe von Macis, Kurkuma, Szechuanpfeffer, Salzsole und etwas Sonnenblumenlecithin eine schaumige Sauce, die ich kurz aufkochte, damit sie dicklicher wurde.

Angerichtet habe ich hier mit getrockneten Berberitzen, Chilifäden und schwarzem geröstetem Sesam

Super lecker und ganz schnell war dieses Gericht.

Filo-Nester gefüllt mit Gemüse




Filo-Nester gefüllt mit Wiefleisch "Rind" in der Pfanne gebraten mit Spinat, Wirsing, Lauchzwiebeln und glatter Petersilie. (Vorab Räucherknoblauch, gelbe und rote Chili, sowie auf Scheiben geschnittene frische Cranberries in Albaöl anbraten, dann Wiefleisch Rind, Liquid-smoke, geräuchertes Paprikapulver und Salzsole mit anbraten. Frischen Spinat und Wirsing auf Streifen geschnitten, Petersilie gezupft, das Grüne eines Bundes Frühlingszwiebeln auf Ringe schneiden und mit in die Pfanne geben.Mit Macis würzen und veganen geriebenen Käse (Willmersburger) drunter heben. Ganz wenig Wasser zugeben und mit Deckel 10 Minuten dünsten.
Deckel abnehmen und die eventuelle Flüssigkeit verköcheln lassen.
Die Filoblätter hatte ich schon vorab gebacken (mit Mandelmilch-Öl-Gemisch dünn bepinselt und in Backformen gesetzt. Bei 200 Grad 6-7 Minuten), somit kam die Fleisch-Gemüse-Pfanne in die lauwarmen fertigen Filoschälchen. Als Topping habe ich einen TL Wilmersburger auf das Gemüse gesetzt und mit dem Gasbrenner leicht geschmolzen.

Dazu gab es einen Eichblattsalat mit Petersilie serviert in Wirsingschalen und einem fruchtigen Dressing aus gemixten:
Saft einer halben Orange
Saft einer halben Limette
2 cm reife Banane,
2 cm breiter Streifen frische Mango
1 TL Mandelmus
Salzsole, gemahlenen schwarzen Pfeffer


21-12-14

Freitag, 19. Dezember 2014

Indische Kartoffel-Bohnen-Pfanne mit Tandoori-Hähnchen

So sah die indische Kartoffel-Bohnen-Pfanne mit Senfkörnern vorher aus 





Leider haben die lila Kartoffeln beim Garen ihre Farbe verloren.

Senföl erhitzen und 2 EL braune (dunkle) Senfkörner anrösten (vorsicht die springen).
3 geräuchterte Knoblauchzehen in Scheiben schneiden und mit anrösten.
Gelbe und rote Chilischote in Ringe schneiden (je 1/4 kleine Schote ohne Kerne) und mit 3-4 hauchdünnen kleinen Scheibchen Ingwer mit anrösten. 1,5 TL Kurkumapaste, Senfmehl und die geputzten Bohnen hinzugeben und gut schwenken.
Etwas Wasser angießen und 10 Min. mit Deckel dünsten.

Gelbe u blaue (oder auch nur normale festkochende) Kartoffeln fein stifteln, zu den Bohnen geben und nochmal 10 Min. mit Deckel garen lassen.

Dann den Deckel abnehmen und das wenige Wasser was noch in der Pfanne ist, verköcheln lassen.

Dazu gab es Wiefleisch "Hähnchen" welches ich mit Tandoori gewürzt und in Albaöl knusprig mit einem Hauch von Agavendicksaft in einer separaten Pfanne gebraten habe.



Mangowürfel mit einer Bananen-Mandelsahne überstreut mit geröstetem Orangen-Chili-Mohn


Mangowürfel mit einer Bananen-Mandelsahne überstreut mit geröstetem Orangen-Chili-Mohn


Mango kann man durch jedes andere Obst ersetzen.
Ich habe die Sauce im Personalblender ratzfatz gemixt:
1 EL Mandelmus (selfmade)
1/2 sehr reife Banane
Quellwasser
Vanille gemahlen.


In einer Pfanne ohne Fett geröstet:
getrockneter Orangenschalenabrieb
Chili-Flocken
Mohn






19-12-14

Tortilla-Pizza mit Backofengemüse

 
Leider kann man den Duft hier nur erahnen


Ihr seht die Süßkartoffelfüllung zwischen den Tortillas

Allerlei buntes Wurzelgemüse


Pizza "overload" - sehr mächtig - daher locker auch für zwei Personen :-)

Aus zwei Weizentortillas mit Sesam gefüllt mit Süßkartoffelpürree. Daiese Tortillas hab ich im Ofen schonmal 10 Minuten vorgebacken und dann belegt:

Darauf eine Tomatencreme, die ich aus frischen und getrockneten Tomaten, Frühlingszwiebel, Räucherknoblauch, Kräuter der Provence, Tomatenmark, Thymian, Oregano und Rosmarin gemixt habe (nur grob)

Darauf kommen allerlei Wurzelgemüse welches ich vorab als Backofengemüse 25 Minuten bei 200 Grad gebacken habe (mit Albaöl und Kräutern und Gewürzen vorher in einer Plastikdose geschüttelt - nicht gerührt )
Diese Traum-Blitzpizza ist belegt mit:
rot-weisser Beete, Goldrübchen, gelben, rot-bunten und orangen Karotten, Fenchel, Kapern, Zwiebeln, Pastinake, Blattpetersilie und jede Menge Räucherknoblauch

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Quitte in Lavendel-Vanille-Kokos-Creme mit geröstetem Chili-Mohn.



Angelehnt an unten stehendes Rezept, welches ich schonmal mit Topinambur gemacht habe. Diesmal gab ich einen halben TL selbstgemachten Lavendelzucker in die Kokossahne und statt Topis gab es gebratene Quittenwürfel.
 

Sehr sehr lecker
 
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=304193879790574&set=pb.100005998924116.-2207520000.1418823061.&type=3&theater

17-12-14

Blumenkohl-Bombe - eine Geschmacksexplosion

Heute hatte ich im wahrsten Sinne des Wortes ein Attentat vor. Und zwar auf meine Geschmacksnerven. Ich finde, so ein verregneter Mittwoch, kommt da grad richtig um einen Anschlag auszuüben (Sämtliche Filter werden jetzt im WWW wohl anschlagen und so werden viele Omnis dieses köstlich-friedliche Gericht finden hihi). 



Also gibt es eine Blumenkohlbombe mit knuspriger Käse-Bacon-Kruste auf Blätterteig.

Easy vorzubereiten und echt nicht viel Arbeit.
Also hier zur Bomben-Bau-Anleitung:

Als erstes wird ein ganzer kleiner lila französischer Blumenkohl (gek. i.Bioladen) und ca. 400 g lila Kartoffeln (Violetta, Vitelotte, St. Galler oder andere - gek. i. REWE) mit Schale über Wasserdampf für 25 Min. gegart.

Während dessen habe ich die Bacon-Käse-Kruste gemacht.
200 g gefrorene Wiefleisch BACON-Würfel
1 kleine Chorizo-Salami (vegan) auf Scheiben
zusammen im Vitamix gepulst, so dass kleine feine Stückchen entstehen und in eine Schüssel geben.
4 EL Albaöl hinzufügen
2 Schalotten miniklein gewürfelt und hinzugeben.
Würzen mit:
1 TL Liquid-Smoke Raucharoma
1 TL Schabzigerklee
1 TL Bockshornklee
Msp Rauchpaprika, Rauchsalz, Kala Namak, schwarzen Pfeffer und Macis +
ca. 80 g geriebenen Soyatoo-Käse und ca. 70 g gehackte Mandelstifte unterheben,die ganze Masse ca. 20 Min. ziehen lassen.

Eine "Sahne-Sauce" im Personalblender machen aus:
ca. 130 ml Quellwasser
1 EL Mandelmus
1 EL Edelhefeflocken
1-2 EL Lupinenmehl (oder Sojamehl)
3/4 TL Flohsamenschalen
1 TL Öl
1/2 EL Sojalecithin
Macis, Salzsole und gemahlenen schw. Pfeffer.

Von dieser "Sahne" gab ich pi mal Daumen wenig unter die Speck-Käse-Masse, so dass eine Konsistenz wie Hackfleisch entstand. (hierzu mit der Hand kneten, damit man ein Gefühl bekommt)

Dann eine Dauerbackfolie in eine mittelgroße Tarteform legen, Blätterteig rund schneiden und darauf legen. Blätterteig mit Albaöl bepinseln. (hier hätte ich besser den Boden 10 Minu. vorgebacken - mach ich beim nächsten mal)
In die Mitte den gegarten Blumenkohl setzen.
Kartoffeln stampfen und Salzen (mit nur ganz ganz wenig Wasser damit das Pü wirklich formbar bleibt).
Das Pü zwischen den Handflächen ca. 1,5-2 cm dick drücken und den Blumenkohl damit leicht andrücken.

Als nächste Schicht die Bacon-Käse-Masse über dem Pü mit den Händen anbringen und leicht andrücken.

Jetzt mit einem Silikonpinsel die Mandel-Sahne drüber streichen und weitere 70-80 g Soyatoo-Käse drüber streuen. Auch hier habe ich mit den Händen nochmal leicht angedrückt.
Danach NOCHMAL die Mandelsahne drüber pinseln/vorsichtig giessen und das ganze dann im Backofen bei 185 Grad für 25 Minuten backen.
Da mir das nicht knusprig genug war, habe ich nochmal 8 Minuten bei 215 Grad weiter gebacken.

Wie ihr seht, ist die richtig schön schnittfest geworden.



Der Käse und die Sahnesauce, die an den Rand gelaufen sind - links am Blätterteig zu sehen - zieht sich ein klein wenig.



Und beim Verschlemmen dieser Bombe sind Explosionen der Geschmacksnerven echt garantiert!

Montag, 15. Dezember 2014

Salicornes - Salat - Vitelotte


Endivien-Cranberrie-Salat (mit Frühlingszwiebeln, viel glatter Petersilie, frischen Cranberriescheiben, Carlic-Sprossen und einem gevitamixten Dressing: Mandelmus, Wasser, Orangenscheibe, Zitronenscheibe (beide ohne Schale), 1 Dattel, Stengel von 1 Bund Petersilie, Cranberries, Salzsole + schwarzer Pfeffer)

Vitelotte-Bratkartoffeln (gewürzt mit Salzsole und Macis)

an

Salicornes-Algen angedünstet in knusprig gebratener Mischung aus gelber Paprika, roter Chili und Wiefleisch "Bacon", gewürzt mit gemahlenen Braunalgen und gemahlenen Noriblättern, Salzsole und gemahlenem schwarzen Pfeffer.

Schwarzer Sesamkuchen - black soul food





Black soul-food ..... nicht nur für Gothic-Fans

Schwarzer Sesamkuchen.
Schwarzer Sesam soll besonders gesund sein und wird vor allem von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eingesetzt, um Nieren, Leber, Knochen, Zähne und Haare zu stärken. Schwarzer Sesam kräftigt - nach dem Verständnis der TCM - die Lebensenergie und gleicht Yin und Yang harmonisch aus.
Aber nun zum Nachbasteln:

Für den Teig braucht ihr:

500 ml Reis-Kokos-Milch (habe ich selbstgemacht aus Basmatireis, Kokosflocken und Wasser)
300 g schwarzer ungeschälter Sesam (Bioladen)
1 Bittermandel
1/2 Stange Vanille
100 g Datteln
120 ml Albaöl

obige Zutaten im Vitamix feinst auf Turbo für 3 Minuten pürrieren. Darf ruhig warm werden.
Von dieser Sesammischung nutzt ihr 3/4 zum Backen. Das letzte Viertel lasst einfach im Mixer und gebt zum Schluss die Zutaten für die Glasur dazu!

100 g Buchweizenmehl
250 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Backpulver
in einer Schüssel gut vermengen und 3/4 der obigen Sesam-Creme mit den trockenen Zutaten mit einem Hand-Mixer gut verrühren.

Der Kuchen wird in kleinen Formen (ggf. mit Backpapier auslegen!!!) ausgebacken bei 160 Grad für 40 Minuten (Stäbchenprobe!!)
(Ich nutzte diese kleine Einmal-Backform aus beschichtetem Papier und eine Springform von ca. 15 cm -welche ich nur ca. 6 cm hoch füllte)
Wenn er ausgekühlt ist (oder noch lauwarm) kommt die "Schwarze Creme" :
1/4 der obigen Sesammasse (ist ja noch im Mixer!)
50 g Agavendicksaft
100 g Tahini
ca 50 g Kokosöl
Abrieb einer halben Tonkabohne

Glasur nochmal vitamixen bis sie warm und cremig ist. Auf dem Kuchen verteilen und mindestens für 2 Stunden kühl und trocken stehen lassen (NICHT im Kühlschrank)

Er schmeckt köstlich und ist saftig fluffig!

Carpaccio aus roter Beete



Ich hab ein Carpaccio gewichtelt. Aus roher rote Beete, Gurke, Frühlingszwiebel, gelber Paprikaschote und Wakame-Algensalat - getoppt mit Rote-Beete-Sprossen.

Ein Dressing aus: Avocadoöl, frisch gepresste Zitrone, Salzsole und Kurkumapulver habe ich drüber geträufelt.

Samstag, 13. Dezember 2014

Zucchiniröllchen mit Kürbisstampf mit Wiefleisch Rind und Bacon



Zucchiniröllchen gefüllt mit einem Stampf aus: Moschuskürbis und in Wiefleisch "BACON" gebratener Endiviensalat mit buntem Pfannengemüse (Spitzpaprika, Broccoli und Fenchel) und knusprig gebratenem Wiefleisch "Rind" mit Räucherknoblauch und Scharlotten.

Die Zucchinischeiben hauchdünn hobeln, mit Öl bestreichen und im Ofen 6 Min. bei 180 Grad anbacken.
Kürbis in grobe Würfel schneiden und über Was
serdampf garen. Während dessen Zwiebel und Baconwürfel in der Pfanne in Albaöl kross anbraten. Endiviensalat zugeben, mit Salzsole und gem. schwarz. Pfeffer sowie Bockshornklee würzen.

Fenchel, Spitzpaprika und Broccoli in der Pfanne dünsten, mit Orangenpfeffer, schwarzem Sesam, Salzsole und etwas Albaöl.

Wiefleisch Rind in Liquid Smoke u etwas Olivenöl , Kräutern der Provence, Rauchknoblauch und Scharlottenstreifen marinieren und in der Pfanne knusprig braten.

Zucchinischeiben auf eine Sushimatte übernanderlappend legen und mit dem Kürbis-Endivien-Speck-Stam
pf füllen und aufrollen.

13-12-14

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Vegane leckere selfmade Teewurst :-)



Gestern habe ich eine Teewurst gewichtelt.
Hatte ich schon ewig mal vor und gestern hab ich Lust drauf gehabt. Also gings los:
Ich habe gevitamixt:
150 g normalen Tofu (der war der Anlass - ich will meine Tofuvorräte aufbrauchen und nicht nachkaufen)
2,5 TL Liquid Smoke

2 EL Sojasauce
1/2 TL Rauchpaprika
Rauchsalz
1/2 TL Chilipaste
1/2 TL Bockshornklee
2 EL Tomatenmark
1 EL Kapern
4 EL Alba-Öl
1/2 TL Kala Namak
1/4 Zehe geräucherten Knoblauch
2 EL selbstgem. Paniermehl aus einem Kürbisdinkelbrot
und - da in Teewurst natürlich auch Tee gehört-:
1 EL geräucherten Tee (Lapsang Souchong)

Nach Gefühl um die Konsistenz zu erhalten, die eine Teewurst haben sollte, gab ich noch Esslöffelweise Quellwasser dazu.