Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 15. Dezember 2014

Schwarzer Sesamkuchen - black soul food





Black soul-food ..... nicht nur für Gothic-Fans

Schwarzer Sesamkuchen.
Schwarzer Sesam soll besonders gesund sein und wird vor allem von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eingesetzt, um Nieren, Leber, Knochen, Zähne und Haare zu stärken. Schwarzer Sesam kräftigt - nach dem Verständnis der TCM - die Lebensenergie und gleicht Yin und Yang harmonisch aus.
Aber nun zum Nachbasteln:

Für den Teig braucht ihr:

500 ml Reis-Kokos-Milch (habe ich selbstgemacht aus Basmatireis, Kokosflocken und Wasser)
300 g schwarzer ungeschälter Sesam (Bioladen)
1 Bittermandel
1/2 Stange Vanille
100 g Datteln
120 ml Albaöl

obige Zutaten im Vitamix feinst auf Turbo für 3 Minuten pürrieren. Darf ruhig warm werden.
Von dieser Sesammischung nutzt ihr 3/4 zum Backen. Das letzte Viertel lasst einfach im Mixer und gebt zum Schluss die Zutaten für die Glasur dazu!

100 g Buchweizenmehl
250 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Backpulver
in einer Schüssel gut vermengen und 3/4 der obigen Sesam-Creme mit den trockenen Zutaten mit einem Hand-Mixer gut verrühren.

Der Kuchen wird in kleinen Formen (ggf. mit Backpapier auslegen!!!) ausgebacken bei 160 Grad für 40 Minuten (Stäbchenprobe!!)
(Ich nutzte diese kleine Einmal-Backform aus beschichtetem Papier und eine Springform von ca. 15 cm -welche ich nur ca. 6 cm hoch füllte)
Wenn er ausgekühlt ist (oder noch lauwarm) kommt die "Schwarze Creme" :
1/4 der obigen Sesammasse (ist ja noch im Mixer!)
50 g Agavendicksaft
100 g Tahini
ca 50 g Kokosöl
Abrieb einer halben Tonkabohne

Glasur nochmal vitamixen bis sie warm und cremig ist. Auf dem Kuchen verteilen und mindestens für 2 Stunden kühl und trocken stehen lassen (NICHT im Kühlschrank)

Er schmeckt köstlich und ist saftig fluffig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK