Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 18. Januar 2015

Dinkel-"Brötchen"-Waffeln mit Ei-Avocado und Hagebuttenmarmelade



Gestern Abend schon (Samstag) habe ich einen kleinen Hefeteig angesetzt, den ich heute Morgen im Waffeleisen ausgebacken habe. Einmal mit Sesam und einen pur. Es handelt sich hier um einen Dinkelbrötchenteig. Total easy:
175 g Dinkelmehl (630er)
1/2 Tütchen Hefe
 Salz, 1 TL Vollrohrzucker, 1 TL selbstgemahlenes Brotgewürz (Anis,Fenchel,Kümmel und Koriandersamen im Mixer fein gemahlen)
vermischen.
100 ml lauwarmes Wasser mit
1,5 EL Albaöl verrührt 
unter die trockenen Zutaten rühren und über Nacht mit einem abgedeckten Handtuch bei normaler Zimmertemperatur stehen lassen.

Den Teig morgens vorsichtig nochmal vermischen, flache Brötchen in den angefeuchteten Händen formen, mit Albaöl leicht einpinseln und auf das grobe heisse Waffeleisen setzen. Deckel langsam schließen und ca. 7-10 Min backen.
Da mein Waffeleisen zu wenig POWER hatte, habe ich die Waffeln nochmal für 230 Grad 6 Minuten in meinem unvorgeheizten Minibackofen "goldig" gebacken.

Ich bin im WAFFEL-HIMMEL. Die Waffeln sind ein Traum. Aussen super knusprig, innen gar und fluffig.

Dazu gab es Avocado-Aufstrich (mit Zitronensaft und Kala Namak verknetet) und veganem Kaviar sowie eine selbstgemachte Hagebuttenmarmelade.

PS: ich weiss nicht, ob man die in feineren Waffeleisen backen kann und ich weiss nicht, ob man Zutaten austauschen kann, da ich gerade selber mit diesen Dingen experimentiere.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK