Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 28. Januar 2015

Gefüllte Aubergine mit papas arrugadas und fruchtigem Apfel-Fenchel-Salat



Ich hatte heute überhaupt keine große Lust was zu kochen.
Hatte aber mal wieder einige RESTE da liegen, die verarbeitet werden wollten. Also gings ruckzuck:

Auberginenhälfte aushölen, salzen, einölen und im Ofen 20 Min. vorbacken bei ca. 215 Grad.

Vollkornbrotbrösel vom Frühstück übriggeblieben habe ich zusammen mit dem Auberginen-Fruchtfleisch, etwas roter Paprikaschote, grüner Chilischote, Reste vom Fenchel,  und Räucherknoblauch in der Pfanne kurz knusprig gebraten (Albaöl). Gewürzt mit geräuchertem Paprikapulver, Salzsole, Macis und etwas geriebenem Käse.
Diese Mischung kam in die Aubergine mit geriebenem Käse drüber nochmal für 10 Min. zum Überbacken in den Ofen.

Parallel verkochte das Salzwasser im Topf der Papas Arrugadas, die ich aus Violet-Queen Kartoffeln (blau) gekocht habe. (Dauer ca. 30 Min.)
Zu diesen kam der Rest dieser genialen Aioli-Creme:

Im Vitamix habe ich ruckzuck einen Sauerrahm/Aioli gemixt aus:
1 kl. Hand voll Cashews 1 geschälte (so dass der Grünton nicht mehr zu sehn ist) Zucchini ca. 3-4 cm Stückchen geschälte Salatgurke 1 dicke Zehe normalen Knoblauch den Saft einer ganzen Zitrone,  etwas hauchdünn abgeschnittene Bio-Zitronenschale (ca. 1x1 cm Stückchen) Salzsole und gemahlenen schwarzen Pfeffer
Da die Sauce etwas dünn war gab ich einen halben gestr. TL Guakernmehl mit in den Vitamix.



Der SALAT:
Apfel und Fenchel hauchdünn hobeln und mit frischem Zitronensaft überträufeln. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Der Rest eines Salatherzes musste auch weg - also das auch noch fein geschnitten und untergerührt.
1 ganze Maracuja, und ein Schuss Pistazienkern-Öl habe ich noch mit etwas Salzsole mit dem Salat vermischt. Schwarzen Sesam und Berberitze habe ich kurz in der trockenen Pfanne angeröstet und mit dem Salat vermengt.

Dafür, dass ich keinen Plan hatte, was ich mit all den Resten machen sollte, finde ich das Ergebnis mehr als LECKER - ja sogar OBERLECKER :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK