Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 10. Januar 2015

Rohkost "Pizza" mal anders....



Ich hatte noch so einige Zutaten die verarbeitet werden wollten. Also habe ich eine Art Pizza auf einem rohköstlichen Boden (Rezept hier:     ) gemacht.
Dazu habe ich das Gemüse schon 12 Stunden vorher vorbereitet, damit es schön durchziehen kann.
Sinnig ist es, das rohe Gemüse so dünn/klein wie möglich zu schnibbeln, damit es schön durchzieht.Tomaten, rote Spitzpaprika, gelbe Paprikaschote, braune Champignons, Blumenkohl, Frühlingszwiebeln, Oliven und Kapern (hier weiss ich nicht, ob es Rohkost war) gab ich in eine Schüssel und fügte Oregano, Thymian und Basilikum hinzu. Ca. 2 EL Hanföl und der Saft von ener frisch gepressten Zitrone und etwas Salzole kamen dazu und wurde gut verrührt. So zog das den ganzen Tag schön durch (ab und an mal rühren)

Die scharfe Rotkohlcreme (Rezept von gestern hier auf dem Blog) habe ich auf den Pizzaboden verteilt, das Gemüse drauf gegeben und mit einer Mandel-Majo (Mandelmus mit Wasser und Zitronensaft verrührt, unter weiterem Mixen ein  bisschen Öl zulaufen lassen bis eine dickliche Sauce entsteht. Die habe ich mit Salzsole, Kala Namak und selbstgemachtem Senf gewürzt und mit Edelhefe den käsigen Geschmack rangebracht) übergossen.

Diese "Pizza" - eigentlich ist es ja gar keine, aber ich nenn sie mal so - habe ich dann für 20 Minuten nochmal im Dörrgerät erwärmt.

Super lecker und lässt sich toll essen! Der Rand schön knusprig und innen fest aber nicht hart - so muss es sein :-)

Hier gibts Hinweise zur lila Creme und dem Boden:
http://veganasmagicmoments.blogspot.de/2015/01/rohkostbrot-mit-rotkohl.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK