Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 30. Januar 2015

Spritzig-mediterrane Artischocke, Maniok und Hühnchen (Wiefleisch) mit Mojo



Mir war nach etwas FRISCHEM - BUNTEN und einfach mal was ANDEREM :-)
Da ich gestern im Asialaden einkaufen war, musste ich endlich mal Maniok und grüne Papaya mitnehmen um sie zu kosten.

Das Wiefleisch "Hühnchen" habe ich schon einen Tag vorher in Mojo mariniert. Für die Mojo nahm ich 
2 Zehen Knoblauch gepresst
Saft einer Orange
Saft einer halben großen Zitrone und
die Blättchen von ca. 7-10 Stengeln frischem Thymian

Zwischendurch die Hähnchenstücke immer mal wieder rühren.

Die Maniokknolle habe ich geschält, längts geviertelt und den Faserigen mittleren Teil mit dem Messer schonmal rausgeschnitten. Dann die Viertel auf ca. 5 cm-Stücke geschnitten und mit den ganz gelassenen lila Artischocken zusammen in einem Topf über Wasserdampf für 20 Minuten gegart. Nach der Garzeit habe ich die Maniokstücke rausgeholt und in eine Auflaufform getan um sie dann mit den marinierten Hühnchen zu verrühren. Die Mojo übergegossen und für ca. 18 Minuten bei 230 Grad im Ofen gebacken.




Die Artischocken garten nochmal 20 Minuten über Wasserdampf weiter, bis sie gar waren. Dann habe ich aussen die harten Blätter abgezogen und den Blattansatz abgeknabbert und weggetan ;-) Da ist noch viel Fleisch dran - ich wollte aber die harten Blätter nicht mit servieren. Die oberen Blattenden hab ich mit einem sehr scharfen Messer abgeschnitten. Dann die Artischocken geviertelt.

Eine Knoblauchzehe mit dem Messer plattdrücken und in Olivenöl bei mittlerer Hitze in der Pfanne mit Schale anrösten. Bio-Zitronenscheiben dünn schneiden und dazugeben. Die Artischocken, frischen Salbei, 5 Zweige frischen Thymian und Rosmarin dazu geben und SCHWENKEN. Ca. 10 Minuten braten und dann eine mittelgroße feingewürfelte Tomate dazu geben. Salzsole und gemahlenen schwarzen Pfeffer dazu und nochmal 5 Minuten bei mittlerer Hitze schwenken.





Für den Salat habe ich grüne Papaya geschält und auf dem Börner-Hobel 1,4 mm fein gehobelt. Selbiges mit dem rohen Muskat-Kürbis. Einige Stücke Honig-Pomelo druntergehoben und das Ganze mit einer Aioli aus Zucchini verrührt. Je länger der Salat ziehen kann - desto besser schmeckt er natürlich

Zucchini-Aioli aus dem Vitamix:

2 Zucchini schälen (dass keinerlei Grün mehr dran ist)
ca. 4 cm Stückchen geschälte Salatgurke
1 Hand voll Cashews
1 Zehe frischen Knoblauch
Saft einer halben bis ganzen Zitrone
Kala Namak
gemahlenen schwarzen Pfeffer
Prise Kurkuma







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK