Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 7. Februar 2015

ein FEUERWERK für ALLE SINNE



Für diese kleine Auflauform für 1 Person :
1/2 großen Fenchel mit Grün in 4 lange Schiffchen schneiden und den harten Kern entfernen
1/2 dicke rote Beete in Schiffchen schneiden

Beides über Wasserdampf im Topf mit Gemüseeinsatz ca. 15-20 Min. garen (Fenchel und Beete sollten sich nicht berühren)


Ca. eine halbe Müslischale voll WIEFLEISCH wie Hühnchen ca. 20 Minuten marinieren mit:



Saft einer halben Zitrone
Saft einer kleinen Saftorange
halbe Tasse veganen Rotwein
1 EL brauner Zucker
1 TL Orangensenf (optional normalen oder süßeren Senf)
Dies alles zusammen gut mischen und den Senf richtig verrühren.


Im Mörser einen Esslöffel Panch Puren (Senfkörner, Koreandersamen, Fenchelsamen, Anissamen etc) leicht anstoßen, von 3 Zweigen frischem Thymian die Blättchen abstreifen und kurz mit mörsern.


Diese Mischung zur Hälfte in die Hähnchen-Marinade geben und verrühren.




Dann eine Auflaufform mit den Fenchelschiffchen, rote Beete, dünne gewaschene Biomandarinenscheiben und Stücke/Hälften von  3 aufgeschnittenen ROSEN Chili (OHNE KERNE - die haben einen hohen Schärfegrad) in der Auflaufform stapeln. Dazwischen das marinierte Hühnchenfleisch (vegan natürlich) verteilen, und dann das ganze mit dem Rest Marinade übergiessen.

Oben auf noch 5 Zweige frischen Thymian legen, dann mit Salzsole einsprühen und für ca. 22-25 Minuten bei 215 Grad im Backofen goldig backen lassen.

Vor dem Servieren, die Thymianblättchen abstreifen und anrichten.



Gebackene Mandarine mit Schale war mir neu, hat sich aber sofort in mein Herz geschmuggelt - sooooo lecker!!!

Brot, Bröffeln, herzhafte Waffeln, Reis, oder Stampf kann man hier dazu reichen. Bei mir gabs die restlichen Lauch-Canneloni von heute Mittag dazu :-D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK