Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 26. Februar 2015

mediterranes Rohkostbrot



Mediterranes Frischkornbrot
Rohkost (könnte man aber auch backen)

65 gr Sonnenblumenkerne (ungehackt)
65 gr Kürbiskerne (ungehackt)
65 gr  grob gehackte Pekannüsse

alles 8-10 Std einweichen



145 gr Buchweizen ca. 8-10 Std. einweichen - Wasser abschütten, abwaschen und 3/4 von der Menge mit ca. 250 ml Wasser im Mixer /foodprozessor grob anmixen (kann ruhig stückig sein)

In eine Schüssel geben und dazugeben:

den Rest Buchweizen
2 EL schwarze Chia Samen
2 EL geschälte Hanfsaat
45 gr dunklen geschroteten Leinsamen
45 gr goldenen ganzen Leinsamen 2 TL Flohsamenschalen
1 TL Salz
2 EL Ahornsirup
1,5 EL Rosmarin gehackt
2 EL selbstgemachtes Brotgewürz ( gemahlenen:


Anis,Koriander,Fenchel,Kümmel) 
1 EL getrockneter und gemahlener Beifuß
1 EL Mohn
 

Alles gut von Hand verrühren und ggf. nochmal 50 ml Wasser langsam zufügen, so dass ein glatter Teig entsteht.

Den Teig in der Schüssel 1 Std. ruhen lassen. (danach wird er entweder im Ofen in einer Silikonform für ca. 30-45 Minuten bei 180 Grad gebacken - wobei er dann selbstverständndlich nicht mehr rohköstlich ist (ich dachte eigentlich Rohköstler könnten selbstständig soweit denken!), oder

(so wie ich es gemacht habe: ) der Teig wird nun auf die Folie eines Dörrautomaten gestrichen (z.B. in Fladenform mit einem Durchmesser von ca. 12 cm - ca. 1 cm dick)
und für 1 Stunde bei 60 Grad und weitere Stunden bis zum gewünschten Ergebnis bei 41 Grad GETROCKNET. (Bei mir ergab diese Menge 8 runde Scheiben und ca. 15 kleine dünnere Cracker die ich in einer Ausstechform dünner gemacht habe. Diese wurden dann komplett durchgetrocknet und waren schön knackig)

Zum Frühstück habe ich das Brot nochmal für 30 Minuten (fertig) gedörrt. So war es aussen schön knusprig und innen softig. Dazu gab es Avocado mit Kala Namak und Tomaten.
Selbst nach 2 Tagen lässt sich dieses an der Luft gelagerten Brotes nochmal für 15 Min. frisch auf-"dörren" und es schmeckt total lecker frisch wie am ersten Tag. GENIAL!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK