Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 11. Februar 2015

Rohkost-Frikadellen mit "Reis"-Salat in Rohkost (fast)





Diese rohköstlichen Buletten/Frikadellen habe ich schon öfter gemacht und sie sind einfach perfekt!
Brauchen im Stöckli zwischen 4 und 5 Stunden und werden aussen richtig knusprig!

Dazu gibt es heute einen ganz tollen Salat, der an Reissalat erinnert, aber er ist ohne Reis. Stattdessen habe ich rohen Blumenkohl im Foodprozessor gehäckselt.

Hier die Zutaten, die in den Prozessor kommen:
1/2 rohen kleinen Blumenkohl
1/4 rote Paprika
1 kleine Tomate
1 kleine Möhre
5-6 Essiggurken (DESHALB IST DER SALAT NICHT KOMPLETT ROH) -> Alternative: Salatgurke

Diese Zutaten habe ich gleichmäßig kleinstückig gehäckselt.
Dann in eine Schüssel gegeben und im PersonalBlender eine Sauce gemixt bestehend aus:

1 TL Orangensenf (selfmade)
1,5 EL Mandelmus (selfmade)
ca. 50-80 ml Gurkenwasser mit Gewürzen drin (aus dem Glas) -> oder Wasser mit Zitrone als rohe Alternative
Salzsole
Limettensaft einer Limette
1 EL Agavensirup
Kala Namak
schwarzer Pfeffer
sowie 2-3 TL von der rohköstlichen Majo von heute Mittag (Alternativ -> andere vegane Majo)


Nachdem ich dann diese sahnige Sauce mit dem Gemüse vermengt habe, darf dieser Salat den ganzen Tag ziehen. Zwischendurch immer mal umrühren.

Zu den Frikies gehört natürlich SENF - ORANGENSENF - den mag ich am liebsten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK