Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 5. März 2015

Essbare Gitterschälchen - Grundrezept + Variante mit Obst




Für diese kleinen Schälchen habe ich folgende Zutaten verwendet:

2 Eiweiss-Ersatz von MyEye (10 g Pulver mit 25 ml Wasser vermixt im PersonalBlender)
Dies in eine kleine Schüssel gegeben und
dazu mit dem Schneebesen 40 g kristalline Reissüße (man kann auch Puderzucker nehmen) kräftig vermischt.
30 g zerlassene ALSAN gleichmäßig drunter gerührt und zum Schluss
40 g gesiebtes Weizenmehl (405er)  zu einem relativ festen Teig verrührt (mit dem Scheebesen).
Eine Msp Vanille und Kurkuma rührte ich noch abschließend drunter.

Diesen Teig habe ich in einen Beutel gegeben und eine ca. 1,5 mm kleine Spitze abgeschnitten.
Silikon-Muffinförmchen wurden umgedreht und AUSSEN dünn mit Albaöl bepinselt. Die Förmchen setzte ich schon auf ein Backblech um sie dann mit der Beutelspritze gitterförmig zu bespritzen. (dabei nicht ganz bis zum Rand spritzen, aber den Deckel gleichmäßig mit Teig bestücken, da der Teig beim Backen nach unten läuft und somit später eh einen RAND bildet, wenn man sie umdreht)

Bei 200 Grad Heissluft wurden die für 8 Minuten gebacken (hierbei lief der Teig RUNTER und bildet den späteren RAND). Damit sie nochmal goldiger wurden habe ich sie bei 220 Grad für 4 Minuten nochmal nachgebacken. Aufpassen, dass die nicht zu dunkel werden! Die brechen sonst zu schnell.

Dann das Backblech mit den Formen vollständig abkühlen lassen und erst dann vorsichtig umdrehen und die Silikonform aus dem Gitterteig heben.

Ob man das mit Ersatzprodukten oder anderen Zutaten machen kann weiss ich nicht!!!





Glatte Muffinformen haben besser geklappt als die geriffelte hinten rechts im Bild!



Kommentare:

  1. Das ist etwas für Spielkinder :-) Herrlich!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ja manchmal spiele ich gern mit Lebensmitteln ;-)

    AntwortenLöschen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK