Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 25. März 2015

Irakische Reisröllchen mit Salaten und Minzdipp






Heute erhielt ich das Päckchen von WIEFLEISCH mit Wie HACK.

Mein erster Eindruck: sieht aus, wie durch den Wolf gedrehtes "fertig gegartes" Hackfleisch. Leichte Farbnuancen kann man an den unterschiedlich langen "Würstelchen" erkennen.
Da ich von WIEFLEISCH bisher von allen Produkten total begeistert bin, war mir klar: HIER kann AUCH nichts schief gehen.




Also überlegte ich mir dies pfiffige  Safran-Reis-Versteck - um die "Sache" noch spannender zu gestalten.

Nun also zum Rezept :-) - welches man im Übrigen fantastisch vorbereiten kann /sollte ;-)

In einer Pfanne mit 1-2 EL Albaöl habe ich in aufgenannter Reihenfolge folgende Zutaten angebraten:


50 g gehackte Mandeln
1/2 rote gehackte Zwiebel
35 g grüne gehackte Rosinen
100 g Wiefleisch HACK

Unter Schwenken alles knusprig anrösten und würzen mit:


1 TL Kurkuma,
1 TL gemahl. Cumin (Schwarzkümmel),
1/2 TL Zimt,
1 TL gemahlener Chili,
Salzsole,
2 Fäden Safran,
1 TL Panch Puren


Dann überstäubte ich diese Pfanne mit ca. 1,5 gehäuftem EL Dinkelmehl und verrührte alles gut.

Mit ca. 1/2 Tasse heissem Wasser schnell alles andicken lassen und in der Pfanne bei Seite stellen zum Abkühlen.





Parallel habe ich 1 CUP Sushi-Reis im Sieb unter Wasser gewaschen und mit 2 CUP Wasser im Topf zum Köcheln gebracht. Dazu gab ich direkt 1 TL Kurkuma und 3-4 Fäden Safran sowie Salz.
Nach dem Aufköcheln sofort die Hitze reduzieren und ca. 15-25 Minuten unter mehrmaligem Rühren das Wasser verkochen lassen.

Zurückbleiben sollte eine richtig klebrige Reis-Pampe ;-)
Solange die noch heiss ist, habe ich sie mit der Gabel geknetet, gerührt und zerquetscht, dass fast ein "TEIG" entstanden ist.


Auch dies lies ich im Topf ohne Deckel völlig abkühlen.

Zu diesem Gericht sollte es den Rest Blumenkohlsalat (orientalisch) von heute Mittag geben, sowie einen
erfrischenden Dipp aus dem Vitamix:


24 Std. eingeweichte und gewaschene
Sonnenblumenkerne (ca. 150 Gramm),

1 kleine Hand voll Cashew-Kerne
1 dicke Knoblauchzehe
1 Hand voll frische Minze
1 EL getrocknete Minze
ca. 10 cm Stück geschälte Salatgurke

Saft einer Limette
Saft einer Zitrone
ca. 4-5 EL Rapsöl (möglichst neutral)
Salzsole

Mit dem Stößel im Hochleistungsmixer zu einer cremigen Konsistenz mixen und kühl stellen.

Ein zweiter Salat, sollte  noch dazu, den ich ebenfalls schon Stunden vorher zum Durchziehen vorbereitet habe.


1 Tomate,
1 Stück gegitterte Gurke
1 ganze Frühlingszwiebel

etwas Thai-Basilikum
einige Blättchen frischen Salbei
einige grüne Oliven
Saft einer Limette,
Moringa-Öl
Salzsole und gemahlener schwarzer Pfeffer

(etwas Feldsalat und grünen Salat hob ich erst kurz vor dem Servieren drunter und topte dies mit 3 Sorten versch. Kresse)



Mit feuchten Händen formte ich in der Hand längliche Schiffchen, in die ich mit dem Daumen oder Löffel eine längliche Einbuchtung drückte. Darein gab ich die Hackfüllung, setzte nochmal Reis drauf und formte längliche "Handschmeichler"  - man kann auch sagen RÖLLCHEN ;-) , bestäubte diese leicht mit Mehl und fritierte sie gleichmässig in heissem Öl (ich nahm dazu die Friteuse - das geht aber auch in 2-3 cm hohem ÖL in der Pfanne)


Auf Küchenpapier durften die Röllchen abtropfen, der Salat wurde kurz fertiggestellt und dann begann das große SCHLEMMEN.


Um die Frage nach dem Geschmack von Wiefleisch HACK zu beantworten: Tolles Mundgefühl, aber zum eigentl. Eigengeschmack kann ich wg. der ganzen Gewürze und Zutaten nicht viel sagen.  Insgesamt bin ich aber wieder mal restlos begeistert, weil die Produkte von Wiefleisch so vielseitig einsetzbar sind.

Und irgendwie schmeckt mir mein Essen sowieso zu 99 % ziemlich gut :-D



Ihr Lieben -
da meine Zeit bei Facebook wohl begrenzt zu sein scheint, und wohl dort über kurz oder lang mein Profil deaktiviert/gelöscht wird, werdet ihr keine Benachrichtungen mehr über meine Abos oder Freundschaften über Facebook mehr erhalten. Ich möchte euch bitten KEINE öffentliche Fragen/Kommentare dazu bei FACEBOOK zu stellen!!! Danke euch.

Daher empfehle ich allen, die weiter meine Rezepte verfolgen möchten, dies hier bei BLOGGER.COM zu tun.
In Zukunft werde ich dann nur noch hier die Rezepte hochladen! Vielen Dank für euer Verständnis.
Liebe Grüße
Vegana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK