Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 2. April 2015

Rohkost-Torte: Black Beauty - das roh-vegane Minitörtchen




Diese kleine süße schwarze Schönheit verführt mich auf einem rohköstlichen Weg direkt in den Tortenhimmel.


Ich habe 2 Servierringe dafür gefüllt.
Einen 10 cm
und einen  8,5 cm

Die Zubereitung geht ratzfatz - also keine Ääääkdschn mit Einweichen oder so...

Für den Boden nahm ich (ca - Mengen - ich wiege ja nix ab)

1,5 Cups Mandeln - im Blender zu Mehl gemahlen
1/2 - 1 Cup Sonnenblumenkerne - danach im PersonalBlender gemahlen (leicht stückig)

5-6 kleine gehackte Deglet Noir-Datteln mit ca. 2 EL frisch gepresstem O-Saft im Blender pürriert

Diese 3 Komponenten verrührte ich unter Zugabe von etwas abgeriebener Bio-Orangen-Schale zu einem festen Teig (sollte euch der zu dünnflüssig sein - gebt Chia oder Flohsamenschalen hinzu)
Diesen Teig habe ich (bis auf einen Teil den ich noch als Streusel verwenden wollte !!!) in die beiden Servierringe als BODEN gedrückt.

Für die Füllung gab ich folgende Zutaten in den Vitamix

2 mittelgroße reife Bananen

5 Deglet Noir-Datteln
1/4 Cup Kokosmus (Dr. Goerg)

1 Cup schwarzen Sesam
1/4 Cup Mohn (vorher kurz im Sieb abgewaschen und gut abtropfen lassen)
frisch gepressten O-Saft einer kleinen bis mittleren Orange (plus das Fruchtfleisch was an der Presse hing)
1/2 Stange Vanille
1 Hand voll Cashews
2 EL schwarze Chiasamen
frisch gepressten Zitronensaft einer halben Zitrone
Salzsole

Dies vermixte ich mit Stößel zu einer dicken festen Creme, die ich in die Servierringe füllte.

Mit einer leicht nassen Löffelrückseite strich ich die Oberfläche glatt und bröselte den Rest vom BODENTEIG über die Törtchen. Ich raspelte nochmal ein wenig Orangenschalenabrieb drüber und stellte die kleinen Schönheiten für 2-3 Std. mit Ring in den Kühlschrank.

Die Törtchen vom Ring befreien und genießen *omnommmonmom*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK