Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 10. Mai 2015

Italienischer Limonen-Spargel-Salat mit



Für diesen absolut genialen Sommersalat vereinten sich die Schätze Italiens auf meinem Tellerchen. Diesen Salat kann man super vorbereiten, da er immer leckerer wird, desto länger er marinieren kann. Vorab den Hinweis: diese Limonen sind nicht so sauer und auch nicht bitter, wie wir sie hier in Deutschland kennen.


1 XXL-Limone von der Amalfi-Küste (auf einer LebensART-Messe gekauft) habe ich an einer Seite gerade angeschnitten und dann hauchfein auf dem Börner-V-Hobel geschnitten (wirklich hauch fein). Die Scheiben aufeinander gelegt und zu Halbmonden  halbiert und in eine Schüssel gegeben. (Ich verwendete für meinen Salat nur die halbe Limone - aus der anderen Hälfte zauberte ich ein Limonen-Risotto.)

1 ganze Zwiebel "Red of Florenze" (die sind besonders mild und süßlich) grob gehackt, 
ca. 4-5 Stangen grünen Spargel in ca. 3 cm-Stücke schräg geschnitten
2 dicke Knoblauchzehen feinst gehackt
2 dünne Scheiben roten Chili feinst gehackt 
und mit den Limonen vermengt.

Dann gab ich ca. 1/2 Cup Olivenöl, 
einen TL Agavendicksaft und 
noch etwas Limettensaft 
über den vermischten Salat. Gewürzt wurde diese Köstlichkeit nur mit Salzsole.

Während der Salat für ca. 3-4 Stunden durchzieht, wird er ab und an gerührt, damit die Marinade schön in die Zitronenscheiben ziehen kann.

Zur Info: die Limone ist nicht so bitter, wie unsere Zitronen! Das Fruchtfleisch, die weisse Haut sowie die Schale sind für den Verzehr absolut geeignet. - ICH LIEBE SIE - 



Ihr Lieben -
da meine Zeit bei Facebook wohl begrenzt zu sein scheint, und wohl dort über kurz oder lang mein Profil deaktiviert/gelöscht wird, werdet ihr keine Benachrichtungen mehr über meine Abos oder Freundschaften über Facebook erhalten. Ich möchte euch bitten KEINE öffentliche Fragen/Kommentare dazu bei FACEBOOK zu stellen!!! Danke euch.

Daher empfehle ich allen, die weiter meine Rezepte verfolgen möchten, dies hier bei BLOGGER.COM zu tun.
In Zukunft werde ich dann nur noch hier die Rezepte hochladen! Vielen Dank für euer Verständnis.
Liebe Grüße
Vegana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK