Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 6. Mai 2015

Rohköstliches Gyros mit weisser Creme im Salatbett






Inspiriert hat mich der liebe Marlon von "raw future" von Youtube zu diesem roh-köstlichen "Gyros".

Fleisch vermisse ich überhaupt nicht mehr - jedoch den Geschmack und vor allem die Würzung ganz selten schon mal. Aber auch in der Rohkost - in der es ja nicht um VERZICHT geht, gibt es gourmeziöse Varianten, die einen in den 7. Rohkosthimmel schweben lassen.

Für das Gyros verwendete ich ca. 200-250 gr frische Austernseitlinge.
Diese zupfte ich in Streifen und schwenkte sie in einer dickflüssigen Marinade, die ich zuvor im Mixer cremig pürriert habe:

ca. 40 ml Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver scharf
Salzsole
Thymian
Oregano
türkische Gewürzmischung (handmade von der lieben Nuhr)
1 Knoblauchzehe
etwas Sojasauce (rohköstliche Kokos-Aminos)
gemahlenen schwarzen Pfeffer
1/4 gehackte Gemüsezwiebel

Nachdem ich die Seitlingsstreifen darin gut mariniert habe, legte ich sie auf die Dörrfolie und trocknete sie knusprig (das dauerte recht lange - mit Unterbrechungen aber mindestens 16 Stunden)

Sie schrumpfen, werden dunkel und knusprig. Absolut lecker würzig.

Auf einem Salatblatt verteilte ich dann:
gelbe Paprikastücke
Gemüsezwiebelstückchen
glatte Petersilie
Frühlingszwiebel
geviertelte Cocktailtomaten.

Dann einen Klacks "Zaziki" welches ich gevitamixt habe aus:

1/8 rohem Blumenkohl
1 Hand voll Cashews
3 Knoblauch
1/2 TL Anissamen
das Weisse einer Frühlingszwiebel
Saft einer halben dicken Zitrone
1x1 cm hauchdünnes Stück Zitronenschale (BIO!!)
Salzsole, Pfeffer, Olivenöl und ganz wenig Wasser

Nachdem die Creme fertig ist, würzte ich sie mit DILL und gab geriebene Salatgurke (ca. 5 cm Stück ohne Schale) hinzu.

Danach legte ich die noch warmen Gyros-Stückchen auf die Sauce, würzte nochmal mit türkischem Gewürz und etwas schwarzem Sesam und reichte dazu ein frisch gedörrtes Rohkost-Naanbrot




2 Limetten-Coriander-Oliven durften noch mit aufs Tellerchen und ließen mich bei Sonnenschein in den Urlaub träumen!

Viel Spass beim Nachbasteln!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK