Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 25. Juni 2015

Rohkost-Senf -" BASIC " und Dattel-Balsamico-Senf (nicht roh)


Für das Grundrezept des normalen allerdings ziemlich scharfen Senfs in Rohkost habe ich folgende Zutaten 


1) in den Personal Blender gegeben und ganz fein gemahlen

50 g helle Senfsamen
1/2 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL Salz
2 TL Kurkuma (gemahlenes)

2) Nachdem das staubfein gemahlen wurde, gab ich auf der Waage folgende Zutaten in den Becher:

15 g Agavendicksaft (Rohkost)
30 g Apfelessig (Rohkost)
45 g kaltes Wasser (Rohkost? hihi) - wer es milder mag nimmt warmes Wasser - dadurch verfliegen die scharfen Senföle.

3) Dies verrührte ich mit dem Löffel ganz gründlich, so dass alles gleichmäßig verteilt war und mixte dann nochmal kurz alles durch.

Dieser Senf wird in ein ausgekochtes Glas mit Schraubdeckel gegeben und fermentiert nun 48 Stunden mit schräg aufliegendem Deckel bei Zimmertemperatur bevor er verschlossen wird und dann im Kühlschrank ca. 3-5 Wochen reifen darf.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die zweite Variante als Dattel-Balsamico-Senf (nicht roh) bereitete ich genau wie unter 1) zu.

Schritt 2) ersetzte ich dann durch 

45 g Dattel-Balsamico-Essig
45 g richtig heisses Wasser (das lässt die Senföle verfliegen und der Senf wird milder)

Schritt 3) wieder wie oben!

Kommentare:

  1. Klingt zumindest so, als müsste ich es ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das solltest du riskieren - es könnte sich sehr lohnen.
    LG
    Vegana

    AntwortenLöschen
  3. Klingt echt lecker.....muss ich ausprobieren.
    Wo bekommt man diesen Dattel-Balsamico-Essig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - ich habe den in einer Weinhandlung gekauft, die Essige und Öle vom Fass verkaufen! Solltest du den nicht kriegen: mix vielleicht dicke Balsamicocreme mit Datteln im Mixer!
      Viel Spass beim Nachmachen

      Löschen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK