Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 12. Juli 2015

Erdnuss-Dinkel-Waffeln mit Reissüße und Karamellsauce


Aussen knusprig innen fluffig saftig - so mag ich sie am liebsten - die Waffeln....


Hier war ich heute wieder mal oberfaul... Der Rest einer Packung von demeter Bauck Hof "DINKEL-PFANNKUCHEN" wollte mal verbraucht werden....

Keine Ahnung, wie viel da noch drin war - vielleicht 2/3 von der Fertigmischung (ungesüßt)

Die gab ich in eine Schüssel und fügte dann hinzu:
1 dicken Esslöffel Erdnuss-Creme (Crunchy)
1 dicken Esslöffel Lupinenmehl
gemahlene Bourbon-Vanille
1 EL Kokosblütenzucker
Kohlensäurehaltiges Wasser für die Fluffigkeit bis unter guten Rühren ein dickflüssiger cremiger Teig entstand.

Diesen ließ ich ca. 30 Minuten quellen.

Ins vorgeheizte Waffeleisen (KitchenAid) gab ich diesen Teig (ohne einfetten, ohne Zugabe von Öl etc.) und backte ihn ca. 5-6 Minuten goldgelb.


Über die abgekühlte Waffel streute ich etwas Reis-Süße (wie Puderzucker so fein) und zog von der Firma BIOVEGAN die Karamellsauce drüber (auch die muss mal verbraucht werden). Damit ihr sehen könnt, wie schön fluffig die Waffeln innen sind, habe ich sie mal angeschnitten.

Es ergab 1 ganze Waffel im Kitchenaid-Eisen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK