Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 9. Juli 2015

Rohköstliches Asia-Gemüse mit Mango-Sesam-Dressing



Mit dem Sparschäler schnitt ich hauchdünne Scheiben von:
1/2 bis 1 Purple-Haze-Karotten (aussen dunkelrot)
1/2 normale Karotte
1/2 Rote Spitzpaprika
1/4 dicke gelbe Paprikaschote

Dazu gab ich: klein geschnittene Röschen von 
einem Stück Blumenkohl
einem kleinen Stück Broccoli
und ca. 2-3 Hände voll Sojasprossen

Hinzu kommt weiter:
1/2 kleiner Radicchio auf kleine Streifen geschnitten
2 Hände voll grob geschnittenen Babyspinat
1 kleine Hand voll glatte Petersilie
1 TL selbst eingelegte rote Chilistückchen (in Olivenöl)

Dies alles vermengte ich gründlich mit einer
1/2 Hand voll grob gehackter Cashewkerne
2 EL schwarze Sesamkörner

in einer Schüssel und gab dann hinzu:

1 EL Leinöl
Saft einer halben Zitrone
Zitronenschalen-zesten von ca. 1/4- bis halben Biozitrone (vorher abwaschen)
1,5 EL Sojasauce (ich nahm Rohkost - Kokos-Aminos von Amazon)
Salzsole

Und daaahaaaann machte ich mich an diese Traumsauce!!
Im PersonalBlender mixte ich (auf Vorrat auch für den nächsten Tag schon):

2 EL weisses Tahini
3 x 3 MILIMETER kleines Stückchen sauscharfe grüne Jalapeno (frisch)
Saft einer halben Zitrone
1/2 reife mittelgroße Mango (ohne Schale)
eine 1/2 KLEINE Knoblauchzehe (soll wirklich nur ein Hauch rein)
1 ca. 3 mm dünne Scheibe geschälten Ingwer
und soviel Quellwasser, dass ein dickflüssiges dennoch cremiges Salatdressing entsteht.
Dieses Dressing gab ich dann etwa zur Hälfte über obigen Salat und die andere Hälfte verwahrte ich im Kühlschrank im Schraubglas!

Alles gründlich durchmengen und ggf. etwas marinieren lassen - aber ich war zu hungrig und frinselte diese leckere Köstlichkeit direkt mit Stäbchen aus einem Holzschälchen!

Achja.... einige Zitronenschalenzesten gab ich zum Schluss nochmal oben drauf - sehr erfrischend...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK