Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 8. August 2015

Rohkost-Oreos und Kokosbällchen

Rohkost-Kokos-Marzipan-Kugeln

Die sind so lecker geworden - absolut göttlich

GESUNDE OREOS ! ! !

ganz zart-feine Kokos-Kugeln


Ich kann hier leider so überhaupt keine Mengenangaben machen, da ich das absolut frei Schnauze gemacht habe und immer mal wieder nachdosiert habe!! Daher wirklich nur Pi mal Daumen-Angaben.


Für die dunklen "Kekse" mahlte ich im Personal-Blender mit Mahlmesser:
3/4  kleinen Becher schwarzen Sesam zu Mehl

Dann gab ich dieses in den kleinen Foodprozessor mit S-Messer zusammen mit:

1/2 TL gemahlene Vanille
Prise Salz (nur optional - ich nahm das nicht)
4 dicke Medjooldatteln kleingehackt
2 TL Kakaopulver
1 TL Carobpulver
Reissirup - ca. 1/4 Cup
2-3 - können auch 4 EL gewesen sein: geschmolzenes Kokosöl

Daraus mixte ich dann eine stückchenfreie Masse, die ich von Hand nach und nach verknetete mit 

1/2 kleinen Becher Haferkorn zu Mehl gemahlen (im PersonalBlender)

Die Masse reguliert man entweder mit Hafermehl oder Sesammehl oder flüssigen Reis- oder Agavendicksaft.

Ich drückte die auf einer Dörrfolie (Backpapier sollte auch gehen) zu einem ca. 3 mm dünnen Teig aus und stach runde Formen aus.

Diese lies ich etwas ruhen und stellte sie erstmal beiseite.

Dann machte ich mich an die Füllung:

Dazu gab ich in den Vitamix:

Ca. 1/8 Stückchen oder weniger geschältes Kokosnussfleisch (ohne die Braune Haut)
ca. (!!) 100-150 g KokosRASPELN
ca 3-5 EL Kokosmus
Reissirup und Agavendicksaft
2 Tropfen Zitronen-Öl (von Young Living-Ölen)
etwas Vanille
1/2 Tonkabohne
Nachher gab ich noch einen Minischuss Wasser hinzu. 

Die Masse sollte wie weiches MARZIPAN sein, also noch formbar und auch einigermaßen ausrollbar. Ich drückte die nachher mit der Hand auf Dauerbackfolie - ebenfalls ca. 3 mm dünn! Wieder die Rundform ausstechen und auf einen OREO-KEKS legen. Deckel vorsichtig drauflegen (also den oberen Keks) und dann kurz ins Gefrierfach oder in den Kühlschrank. So ein kleiner Heber erleichterte mir da die Arbeit ungemein.

Ergibt bei ca. 4-5 cm Formen - ca 10 Kekse.

Aus dem Rest der Marzipanmasse rollte ich Kugeln die ich in einer Mischung aus Kakaopulver und Carob oder in Sesam wälzte. Hier wäre auch Matcha oder andere Pulver eine gute Idee.


Bei den derzeitigen Temperaturen halte ich es für sinnig, diese Leckereien im Kühlschrank aufzubewahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK