Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 23. August 2015

Rohkost-Pizza Inferno

Hier die Pizza fertig für die letzten 45 Minuten im Dörrgerät:
Oh die Vorfreude auf ein leckeres warmes PizzaGERÄT ...

Und in 45 Minuten werde ich das schlemmen...

Nachdem ich den Rohkost-Pizzaboden schon vor 2 Tagen fertig gemacht habe (hält sich ja prima), habe ich mir für heute einen Belag gebastelt.


Vorab weichte ich in einem Schälchen für ca. 6 Stundenein:

1) Tomatensauce:

1,5 Hände getrocknete Tomaten
5 Deglet-Nour-Datteln
Stückchen weisse Gemüsezwiebel
1,5 Knoblauchzehe
Wasser bis alles 3/4 bedeckt ist
Zwischendurch immer mal durchrühren

2) Helle Creme:

2 Tassen Buchweizen,
1 Knoblauchzehe
Wasser bis der Weizen komplett bedeckt ist (der quillt auf)


3) der Belag:

5-6 Blätter rohen Schwarzkohl (auch italienischen Palmkohl genannt) ohne Strunk, waschen und auf hauchdünne Streifen schneiden.
gelbe und rote Paprika auf kleine Stücke schneiden
4 in Öl eingelegte Knoblauchzehen (oder weniger Frische) auf Scheiben schneiden
2-3 EL Kapern (wahrscheinlich nicht rohköstlich?)
je 1 cm-Stückchen von gelber und roter Chilischote ohne Kerne fein gehackt
3-4 EL Rohkost-Olivenöl
1,5 EL Cocos-Aminos (rohköstlicher Sojasaucenersatz)

Alles mit den Händen (mit Handschuhen wegen der Chili) gut für ca. 10 Minuten durchkneten. Dann in der Schüssel für 5-6 Stunden abgedeckt marinieren lassen.

Tomatensauce im foodprocessor mit dem Einweichwasser und folgenden Gewürzen feinstückig verarbeiten:
Currypulver, frischem Oregano und frischem Basilikum, sowie etwas Salzsole

Buchweizen im Sieb abwaschen, und im Vitamix mit 
der Knobizehe, 
1/2 Zitronensaft, 
Salzsole, 
1 EL Curcumapulver, 
2 TL Edelhefeflocken
wenig Kala Namak,
1/2 TL Senf 
bunter gemahlener Pfeffer
1 kleine Hand voll Cashewkerne  waren noch drin (hatte ich vergessen bei der Rezepttipperei)

Langsam Wasser zufügen, bis eine dicke Creme entsteht.

Tomatensauce auf den Pizzaboden streichen
Gemüsemischung drauf verteilen und
mit der Buchweizen-Creme überziehen

(von beiden Saucen hatte ich Reste übrig. Verwahre ich im Kühlschrank in verschlossenen Gläsern als Dip oder Brotaufstrich)


"gebacken" und mit getrockneten Zwiebelringen überstreut -ein absoluter TRAUM diese Pizza
Diese CREME wird beim Dörren etwas aussenrum fest und innen cremig - wie beim überbackenen richtigen Käse. Absolut genial! Volle Punktzahl für diese Pizza
Diese Pizza wollte ich warm genießen, daher gab ich sie nochmal 45 Minuten ins Dörrgerät bei 41 Grad. Da wurde der Käse richtig käsig - wow - ich fall um....

Und zum Schluss:
Lasst mir doch mal eure Meinung zu diesem Rezept da! 
Wie es geht.... steht oben über dem Post



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK