Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 12. September 2015

Asiatische Gemüsesuppe neue Variante



Zur Zeit stehe ich total auf Suppen (hatte ich noch nie - nur in ganz besonders schwierigen Lebenssituationen).


Da ich zum Glück immer Gemüse ohne Ende da habe, machte ich heute eine Variante aus:

1) ca. 1,5 oder 1 L Wasser in den Topf
darein: jeweils grob gehackte: Curryblätter, Thai-Basilikum, Koriandergrün
8 dünne Ringe von roter Chilischote (frisch ohne die Kerne)
ein dickes Stück Ingwer feinst geraspelt (ca. 3x4 cm)
7 getrocknete ganze Kaffirblätter (Limettenblätter)
1 ganze Stange Zitronengras (auf 3 Stücke geschnitten und das dicke Ende quer halbiert)

Dies lies ich ca. 15-20 Minuten gut kochen, damit die Aromen da schön rauskommen.
Zitronengras und Kaffirblätter werden vor dem Servieren aus der Suppe gefischt!!!

Dann schnibbelte ich folgende Gemüse in den Topf:

Wirsing -hauchfein in Streifen
Grüne vom Knollensellerie
1/2 geschälte Pastinake
1 dicke geschälte Karotte
1/4 rote Spritzpaprika
1/2 Fenchelknolle
1,5 - 2 Stangen Stangensellerie
1 Bund Frühlingszwiebeln (nur das grüne!)
1 dicke Strauchtomate (in kleine Würfel geschnitten)
Saft einer 1/2 kleinen Zitrone

Dann kam eine ganze Dose Kokosmilch dazu und 
3 TL Gemüsebrühe 

So köchelte die Suppe noch ca. 10 Minuten bis die Gemüse schön al dente sind.

In der Schüssel serviert kommt noch ein halber TL Sambal-Olek-Öl-Gemisch (einfach die Paste mit etwas Olivenöl verdünnen) und ein halber TL Bio-Gomasio oben drauf - absolut zum Niederknien.

Ich könnte da immer weiter essen :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK