Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Dienstag, 8. September 2015

karamellisierter Zwiebel-Apfel auf roter Beete mit Kürbisstampf




Da ich immer tiefgekühlte Würfel von pur gegrilltem Kürbis zu Hause habe, war meine Lust auf buntes Gemüse auf Kürbisstampf schnell umzusetzen.

Zuerst dünstete ich eine dicke Knolle rote Beete (geschält und in Schiffchen geschnitten) mit Stücken von einer halben Gemüsezwiebel über Wasserdampf ca. 20 Minuten gar (bissfest)

In dieser Zeit bereitete ich in einer Pfanne zu:

1/2 grob gewürfelte weisse Gemüsezwiebel in 
Kokosöl (ca. 1 EL) anrösten und 
1 ganzen dicken grob gewürfelten Apfel mit Schale (ohne Kerne) sofort dazu geben.
Dies würzte ich mit:
Prise gemahlene Nelke,
Prise gemahlenen Loorbeer
Prise Macis
Prise Galgant gemahlen
Prise Bockshornklee
1/2 TL Ajowan
Salzsole 
gemahlenem bunten Pfeffer
1 EL Agavendicksaft zum karamellisieren zum Schluss
und dünstete dies unter Schwenken leicht braun an.

Über einem Wasserdampf-Gemüseeinsatz im Topf taute ich die Kürbiswürfel schnell auf (5 Minuten), gab sie dann in den Foodprocessor mit S-Messer und würzte dies mit:

1 EL Hanföl
Muskat
Salzsole,
Prise Kala Namak
gemahlenem bunten Pfeffer
die hälfte der gegarten Zwiebelstücken aus dem Topf wo die Beete drin war.

Daraus mixte ich ratzfatz ein Pürree.

Dann packte dann die rote Beete und die restlichen gegarten Zwiebeln kurz zum Anbraten mit in die Pfanne zu den Zwiebel-Äpfeln und schwenkte das Ganze noch mal kurz durch.

Erst das Pürree auf den Teller,
darauf die Schiffchen von Rote Beete und
dazwischen die Apfel-Zwiebelmischung.
Zum Schluss gab ich noch gehackte Kürbiskerne und 2 Walnusshälften oben drüber.

Ein perfekt herbstliches und dennoch leichtes Gericht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK