Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 2. Oktober 2015

Asiatische Schatztruhe als Suppe


In dieser Kokossuppe sind ganz viele Schätze verborgen.  Sie ist einfach und schnell zubereitet und das Schnibbeln des Gemüse ist für mich wie Meditation.
Zutaten könnt ihr austauschen oder weglassen wie ihr wollt. Auch die Mengen sind vollkommen frei zu wählen.


Zuerst würfelte ich Tempeh und röstete ihn in einer Pfanne in ganz wenig Fett kross an. Ich würzte ihn mit:
mildem Räucherpaprikapulver, Salzsole und Tandoori-Gewürzmischung. 
Nachdem er schön braun und etwas abgekühlt war, schnitt ich ihn auf feine kleine Streifen.

Dann die Suppe:

Etwas Kokosöl in den Topf geben, und dann kurz folgende Zutaten ganz kurz anrösten:
1 Stange Zitronengras in 3 grobe Stücke geschnitten (wird nicht mit serviert)
7 Kaffir-Blätter (fische ich später wieder raus)
1 ganz fein gehacktes Ingwerstück 
1/2 gehackte rote Chilischote ohne Kerne
1/2 Bund gehackten Koriander mit Stiel
 kleine Hand voll Curryblätter (Asialaden) - wenn die klein sind, kann man sie mitessen, große fisch ich raus
Dann mit Wasser auffüllen.

Danach folgende Zutaten klein schneiden/schnibbeln und zugeben:

1 Möhre
1 Pastinake
1,5 Stangensellerie mit Grün oben dran
gelbe Paprikaschote und rote
Erbsen
Zuckerschoten
Fenchel
Knollensellerie
Frühlingszwiebelringe 
1 Hand voll getrockneter Totentompreten (Herbstpilz)

Dann 250 ml Kokosmilch zufügen und die Suppe gar köcheln auf kleiner Flamme. Zum Schluss würzen mit:

3 TL Gemüsebrühe
Spritzer Limettensaft (vor dem Servieren in der Schüssel)

Wenn die Suppe angerichtet ist, die Tempehstreifen mittig reinlegen.

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachkochen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK