Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 2. Oktober 2015

Eiweiß-Riegel roh-vegan





Schon öfter hätte ich gerne nach dem Sport einen Eiweiss-Riegel genascht - oder einfach so zwischendurch. Die schmecken nämlich auch ohne Sport sehr gut!


Die gekauften waren mir immer zu teuer und nicht rohvegan und im Netz fand ich auch nichts was mir genau passte.
Bis ich eine Inspiration auf der Seite "blumenimkopf" fand, die ich jedoch nach meinem Geschmack abänderte.

Hier also die Zutaten von meinen ca 16 schmalen Riegelchen

30 g Kakaobutter-Nips (im Wasserbad schmelzen)
10 Deglet Nour Datteln hacken und im Mini-Foodprozessor mit 1 EL warmen Wasser und der geschmolzenen Kakaobutter zu einer sämigen Creme vermixen.

In einer Schüssel vermengen:

4 EL Lupinenmehl
4 EL geschälte Hanfsamen
2-3 EL Mesquite-Pulver
2 EL Lucumapulver
1,5 EL MACA-Pulver
30 g frisch gequetschten Hafer
1/2 TL gemahlene Vanille

Die Kakaobutter-Dattelcreme von Hand mit den trockenen Zutaten verkneten und zwischen zwei Backpapieren ein Rechteck in ca. 3-5 mm ausrollen und Riegel schneiden.

Mit einer Glasur immer wieder wechselnd von beiden Seiten (immer wieder hart werden lassen) einstreichen aus:

60 g geschmolzene Kakaobutter (ich nahm Nips - die schmelzen schneller)
4 TL Kakaopulver
2 EL Agavendicksaft
2 Tropfen CAPRI-Öl (Orange-Zitrone von Primavera)

Bestreuen mit: Goji-Beeren, Kokosraspeln, Haferflocken, Hanfsamen

Kalt werden lassen und ggf. nochmal mit Sauce beträufeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK