Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 12. Oktober 2015

Rohkost-Apfelkuchen mit Haselnuss-Karottensträuseln

Ein Traum in der aufgehenden Oktobersonne

Sonnenaufgang umschmeichelt diese Leckerei



Für den Boden und die Streusel machte ich eine Masse.


Da ich vom Möhrensaftpressen noch Trester übrig hatte, bastelte ich auf die Schnelle einen Apfel-Streuselkuchen. Die geschenkten Äpfel wollte ich eh zu Rohkostkuchen verwenden - da passte das alles ganz gut.

Also zuersten den Trester-Teig - im Foodprozessor mit S-Messer:
(wie immer nur pi mal Daumen-Mengenangaben!!)
Den Trester von ca. 5 dicken geschälten Karotten
ca. 5 Hände Haselnüsse
schön fein verhäckseln mit der Pulstaste
6 gehackte Deglet-Nour-Datteln hinzugeben und wieder fein häckseln
Ca. 2- 3 EL vom frischen Möhrensaft zugeben und mixen
1 Hand voll grüne Rosinen mit verhäckseln
6-8 Tropfen Haselnuss-Extrakt flüssig (bei Amazon zu kaufen - nicht rohköstlich natürlich - schmeckt aber total nuss-cremig) zugeben
1/4 geriebene Tonkabohne in den Teig geben 
Der Teig sollte nicht MATSCHIG sein, sondern sich noch zu Streuseln verrieseln lassen!
Alles nochmal gut durchmixen und:

1/2 davon auf den Boden einer 16er Springform drücken
1/3 vom Rest als Rand in die Springform drücken - ca. 2-4 cm hoch
2/3 vom Rest beiseite stellen und nachher als Streusel locker oben drauf krümeln

Die Apfelfüllung - ebenfalls im Foodprozessor:

2 dicke Äpfel mit Schale, ohne Kerne grob würfeln 
Saft einer halben bis viertel Zitrone
diese zuerst schön fein häckseln im FP
5 gehackte Deglet Nour-Datteln hinzugeben und schön fein verarbeiten
1,5 bis 2 TL Zimt
1 EL Baobab
1 EL Lucumapulver 
1,5 Hände Cashewkerne zum Schluss drunter mit verhacken
zum Schluss 1 EL Flohsamenschalen gut nochmal gleichmäßig vermixen

Diese dicke Apfelmasse auf dem Kuchen verteilen, glattstreichen und den Rest der Möhren-Nuss-Streusel drüber rieseln.

Den Kuchen habe ich über Nacht abgedeckt (mit Folie) im Kühlschrank stehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK