Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Trüffeliger Maulwurfkuchen ohne Backen - mehlfrei - nussfrei -

Die Füllung cremig und dick

Durch die knusprigen Kokosflocken und harte Schokolade etwas schwierig zu schneiden








Eigentlich wollte ich Trüffel machen - und dann kam mir so die Idee.......


Und dann kam alles anders als gedacht!

Zuerst:

1 Dose  dicke weisse gegarte Bohnen abschütten unter Wasser abspülen und auf Küchenpapier richtig trocknen -> (ca. 240 g)
Die Bohnen in einen kleinen Mini-Foodprozessor mit S-Messer geben
2 EL alkoholfreien Amaretto hinzugeben
alles mal durchmixen
3-4 TL geschmolzenes Kokosöl 
gemischt mit 1 Tropfen Orangenöl (Primavera)
dazugeben und wieder mixen/pürrieren
5 TL Kokosblütenzucker ebenfalls mit mixen

Dann dieses feine stückchenfreie Pürree in einer Schüssel gründlich  von Hand (das staubt so in der Küchenmaschine - daher von Hand) durchmengen mit:
1/2 TL gemahlene Vanille
3 EL Valrhona Kakaopulver (den kaufe ich immer hier)

Die Masse sollte nun eine leichte trüffelartige Konsistenz haben.

Danach mache ich mich an die Füllung:

3/4 reife Banane auf Würfel schneiden
1 reife weiche geschälte u. entkernte Birne auf Würfel schneiden
in einer Schüssel grob vermatschen/verkneten (mit der Gabel)
Saft einer 1/4 Zitrone darunter rühren
1 EL Mandelmus mit vermengen
1/2 TL gemahlene Bourbonvanille  untermischen
1/2 feingeriebene kleine Tonkabohne zugeben.
1,5 TL indische Flohsamenschalen gleichmäßig verrühren
und 
2,5 gute TL geschmolzenes Kokosöl unterrühren.
(Wer möchte, kann hier an der Stelle noch Kokosblütenzucker zugeben - ich habe nicht gesüßt, da die Früchte süß genug sind)

5 Minuten diese Füllung in der Schüssel festwerden lassen und dann als kleinen Hügel auf den BODEN geben.

12 er Springform mit gepopptem Amaranth ausstreuen
vorsichtig ca. 1/3 des Trüffelteiges zwischen den Händen zu einem ca. 0,5 - 0,8 cm dicken Fladen formen und auf den Amaranth drücken (leicht)
Einen kleinen Rand in die Springform hochziehen (ca. 1 cm)

Dann kurz in den Kühlschrank geben zum festwerden.

Nach 5 - 10 Minuten die angedickte Füllung wie gesagt dann auf den gekühlten Boden geben und dabei in der Mitte einen HÜGEL hochformen.

Mit dem Rest der Trüffel-Masse rollte ich auf Dauerbackfolie einen Kreis aus, der ca. 0,5 cm größer ist, als meine Springform. Diesen legte ich dann vorsichtig auf die Birnen-Bananen-Füllung und drückte mit einem Spatel schön den Rand zum Übergang an, so dass eine geschlossene Decke - ein Maulwurfshügel halt - entstand.

Nun ruht dieser Hügel für ca. 1 Std. im Kühlschrank.
In dieser Zeit röstete ich Kokosflocken ohne Fett in der Pfanne gold-gelb an und ließ sie wieder abkühlen.

Nach einer Std. pinselte ich den Kuchen ganz dünn mit Agavendicksaft ein (damit die Kokosflocken nicht runterfallen) und überstreute sofort mit den gerösteten abgekühlten Kokosflocken.
Für 10 - 15 Minuten nochmal in den Kühlschrank damit die Kokosflocken auch richtig kalt sind.

Ganz zum Schluss überträufelte ich die Kokosflocken mit einer Schokosauce aus:

ca. 40 g geschmolzener KAKAO-Butter
verrührt mit ca. 2-3 EL Kakaopulver + 1-2 EL Carobpulver
+ 1-2 Tropfen Capri-Öl (Orange-Zitrone von Primavera)



Kommentare:

  1. Yummy, yummy, yummy...
    Da hätte ich jetzt voll Lust drauf...
    LG Sandra
    blogsvonsandra.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Na dann mal los :-D Geht ja schnell ;-)

    AntwortenLöschen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK