Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 13. Januar 2016

Gepoppte Amaranth-Schokowaffel mit Orangenkuss und salted coconut-karamell

Aussen knusprig innen fluffig wie Gebäck, karamellig, schokig, orangig, salzig, sahnig ich flipp aus...

Die Zweite bekam die Sahne gleich oben auf.... und die Dritte... ach lassen wir das :-)


Also ganz ehrlich, ich flipp hier grad so ein bisschen aus. Manchmal mach ich mir selber Angst, was ich da so zusammenbastel. So wie vorhin... Ich hatte ganz spontan Lust auf eine schokoladige Knusperwaffel mit salted Karamell-Sauce (selbstgemacht natürlich).

Also nahm ich mal einfach eine Schüssel und gab da so pi mal Daumen circa in etwa rein:
Alles wirklich nicht gewogen - am Ende sollte ein dickflüssiger - sehr dickflüssiger Teig entstanden sein

Vermutlich 1,5 Cups Dinkelmehl 630er
etwa 3 EL Lupinenmehl
1/2 TL Backpulver
1 TL Flohsamenschalenpulver
ca. 1/2 bis 3/4 Cup gepoppten Amaranth 

1/2 TL gemahlene Vanille
2 gehäufte TL Cocosblütenzucker - ich mag den von Dr. Goerg am liebsten:
4 EL - vielleicht auch 5 oder 6 EL wilde Braunhirse gemahlen
Das verrührte ich erstmal trocken ganz gründlich miteinander
Anschließend machte ich mir aus circa 2 EL selfmade Mandelmus mit ca. 200 ml gereinigtem Wasser im Personalblender eine schnelle Mandelmilch, die ich nach und nach in die trockenen Zutaten vermixte (mit nem einfachen Schneebesen)
Dann kam da so ein dicker Schwupp (vielleicht eine halbe Tasse) Rapsöl zu, der ebenfalls ganz gründlich vermixbeselt wurde :-)
Von einer dunklen Zartbitter-Kouvertüren-Tafel brach ich ca. 30 g ab und hackte die nur grob mit dem Messer.
Auch dies wurde vermixbeselt  - Das Wort vermixbeselt find ich ja mal cool....

Dann war da noch etwas Salzsole, die ich da rein sprühte und den abgeraspelten Abrieb einer HALBEN gewaschenen Bio-Orange. Nachdem ich also zum letzten mal alles vermixbeselt hatte (schade - das war das letzte Vermixbeseln für dieses Rezept *gg* - ich hoffe jeder fremdsprachige Leser dieses Rezeptes verzeiht mir, dass er mit keinem Übersetzungsprogramm dieser Erde einen Hinweis für "vermixbeselt" erhalten wird *smile*; use the word "mix"  )
Jetzt durfte das Kitchenaid-Waffeleisen HEISS und der Teig etwas DICK werden (anders rum macht das irgendwie wenig Sinn)




 

Für die warme salted Karamell nahm ich ca. 1-2 EL von obiger Mandelmilch in ein schmales Glas und verrührte im Wasserbad stehend (Also das Glas - nicht ich! Ich mag keine heissen Füße!!!) die Milch mit ca. 1-2 dicke fette volle TEELöffel (am liebsten hätte ich SALAT-Besteck genommen) von Coconut-Jam - dem genialsten Süßkram aller Zeiten guckst du hier: kannst du bestellen: 

Dann wurde das Waffeleisen (ergab 1 ganze Waffel und 1 viertel Stück) uneingefettet mit dem ganzen obigen Teig gefüllt und für 10 Minuten durfte das ganze dann backen.
Die warme Waffel  auf den Teller buxieren (idealerweise ohne vorher reinzubeissen - ich brauchte zwei Anläufe dafür), die warme Sauce drüber laufen lassen und einige grobe Salzkörnchen drüber verteilen.
Weil das ja alles noch nicht genug Kalorien hat - gab noch die geile Reissprühsahne dazu, die auch gleich eins mit der Sauce und dem Salz über die Mütze kriegte.



So - und nun viel Spass beim Nachbacken, SCHLEMMEN und WIEGEN

Übrigens, findet ihr dieses und ganz viele getestete vegane Waffelrezepte (herzhafte, neutrale und süße Waffeln) in meiner Facebookgruppe "vegane Waffeln". Ihr seid herzlich eingeladen dort beizutreten. Ich bitte, unbedingt dort die Gruppenbeschreibung durchzulesen - es ist dort etwas anders als üblich in den Gruppen! DANKE - ich freu mich auf euch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK