Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 17. Januar 2016

Körnerbrot 2 Varianten (würzig und Müslibrot)



Für die Grundmasse, die ich nachher einfach in 2 Hälften teilte um sie unterschiedlich zu "würzen" gab ich folgende Zutaten in eine Schüssel:

 50 g frisch gequetschte Haferflocken
50 g frisch gequetschte Buchweizenflocken
50 g frisch gequetschte Dinkelflocken
135 g Sonnenblumenkerne
50 g dunklen Leinsamen
45 g goldenen Leinsamen
2 TL Chiasamen schwarz
4 TL Flohsamenschalenpulver
Dazu gab ich ca. 90 g Nussmischung (Pinien, Kürbiskerne, Walnüsse, gemischt oder einzeln -wie ihr mögt) 

Dann mixte ich im Personal Blender im großen Behälter

folgende Zutaten:
Sprüher Salzsole (ihr könnt Salz verwenden)
1/2 EL Melasse
3 TL MCT-ÖL
und 360 ml lauwarmes gereinigtes Wasser.

Die trockenen Zutaten in der Schüssel gründlich mischen und mit dem flüssigen Anteil gleichmäßig verrühren. Sofort in 2 Hälften aufteilen und dann

a) eine kleine Backform (mit Folie ausgelegt, eingefettet oder aber Silikonform) -zur Hälfte auffüllen, glattstreichen und mit getrockneten Früchten belegen: Physalis, Aroniabeeren, Kirschen, Maulbeeren, Dattelstückchen, Feigen - wie ihr möchtet... Dann mit Zimt bestreuen und die Form mit Teig auffüllen.

und 

b) den Restteig in der Schüssel gründlich verrühren mit:
Chilipulver, reichlich getrocknetem Rosmarin, Salzsole, Macis, Brotgewürz (Anis-Fenchel-Kümmel-Koriander gemahlen) und getrocknetem gemahlenen Beifuss
Die Backform wieder zur Hälfte befüllen. Dann gab ich eine "Schicht" getrockneter roter Zwiebelringe darüber und füllte die Form mit dem Rest Teig wieder auf.

Die Formen paar mal auf der Arbeitsfläche aufklopfen (ruhig fest), damit sich der Teig schön setzten kann.

Dann bleiben die so für 4 Stunden stehen und dürfen richtig schön gelieren und quellen.

Anschließend bei 175°C 20min backen, aus der Form stürzen und erneut 30-40min auf dem Gitter backen.
Das Brot, vor dem Schneiden, komplett auskühlen lassen!!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK