Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 4. Januar 2016

Orientalische Reis-Törtchen und gefüllte Reisbällchen




Ich hatte leider zu lange gekochten TILDA Basmatireis übrig (ja auch mir geht mal was daneben).
Der war so matschig verkocht, dass man damit nur noch basteln konnte... 
Stellte sich nicht lange die Frage, was ich damit machen soll:

Mengenangaben kann ich hier nur auf Augenmaß angeben...

Ich knetete von Hand 
ca. 4-6 EL REISMEHL und 
1,5 EL TAPIOKAstärke (beides aus dem Asialaden)
unter den erkalteten Reis, so dass sich eine formbare Konsistenz ergibt.


In der Pfanne bereitete ich dann die Füllung vor:

1-2 EL Kokosöl auslassen
ca. 80 g klein geschnittene Stücke Pro Viand Filetstücke (z.B. EDEKA, REWE, REAL ect... (so klein wie Speckwürfelchen schneiden)
1/2 Stange Lauch längs vierteln und auf dünne Stücke schneiden
Beides im Öl anrösten
dann weiter hinzufügen:
2 Hände grüne Rosinen
5 klein gehackte getrocknete Biopflaumen
ca. 1 Tasse gehackte Mandeln
etwas Orangenschalenabrieb
1 guten EL hellen Sesam
2-3 EL Tomatenmark
1 EL Harissa-Paste
1 EL getrockneten Thymian
1/2 EL Z'atar 
1/2 TL Chiliflocken (vorsicht mit der Schärfe ;-) )
1,5 TL Rauchöl (oder ganz wenig anderes Raucharoma)
Je 1 MSP: gemahlenes Kardamom, Zimt, Nelke, Kala Namak
1 TL Kurkumapaste (oder 1 TL geriebenes getrocknetes Kurkuma)
Salzsole optional

Dies alles unter Rühren anbraten/rösten und dann mit ca. 1,5 EL Reismehl gleichmäßig bestäuben und verrühren. Dann heisses Wasser (ca. 1/2 bis 3/4 Tasse) zugeben und schnell verrühren. Soll diese Masse nur ein wenig anbinden... Keine Sauce entstehen lassen.

Nach dem Abkühlen dieser köstlichen Füllung (ich machte das erst am nächsten Tag) entweder:

a) mit der Hand aus dem Reis Bällchen formen (halbe handgroße Ovale), die Füllung drauf setzen und mit Reis wieder verschließen und in der Friteuse backen, (ggf. mit Mehlbestäuben, oder eine andere Pannade drum arbeiten) oder

b) einen eingefetteten oder benässten Servierring (ca. 12 cm) auf ein Stück Backpapier legen, Reis reingeben (ca. 1 cm hoch), Rand hochziehen, Füllung drauf verteilen und wieder mit Reis abdecken... mit Füllung toppen.
Dann den Servierring vorsichtig hochziehen und:

Mit einer Mischung aus:
Mandelmus, Kurkumapaste und etwas Olivenöl mixen und
den Reis von aussen bepinseln und im Ofen backen, bis der Reis leicht knusprig wird.
Da ich mit der Füllung aufhörte, musste ich diese abdecken (mit Deckelchen von Auflaufformen). Ggf ginge auch Alufolie?!

Die Bällchen gibt es bei mir nicht mehr - sind verunglückt, weil ich doch keine Pannade drum gemacht habe ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK