Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 27. Januar 2016

Rohköstlich-asiatischer Rosenkohl-Gurken-Salat mit Mango und Delikatess-Dressing


Es ist einfach ein TRAUM von Salat. Ich muss den unbedingt wieder machen. Passte ideal zu den knusprigen Reiswaffeln mit Kokos-Chutney.

Zugegeben, man braucht schon wirklich elitäre Zutaten dafür - die zwar teuer sind - aber der GESCHMACK ist einfach unbezahlbar.

Zuerst rührte ich das Dressing aus folgenden Zutaten (die Links zu Bezugsquellen packe ich dabei - einfach draufklicken)

1,5 EL Coconut  Raw  Aminos, Soja-Free
1,5 EL Raw Coconut Essig
1,5 EL gereinigtes Wasser (ich reinige mein Wasser mit dem blue green® Water Pro )

1 Tropfen sehr feines Primavera Lemongras bio
den Abrieb einer viertel bis halben gewaschenen Biozitronenschale

1 EL rohköstlicher Agavendicksaft - gibts von KEIMLING z.B.
Salzsole und 1 TL Chiliflocken

Dies alles gut miteinander verrühren und dann hinzufügen:

1 gute Hand voll rohen Rosenkohl (längs halbieren und nochmal in 3 Stücke schneiden)
1/2 geschälte Salatgurke, ganz fein gestiftelt (nicht raspeln - das matscht zu sehr) - Ich nutze dafür den feinen Börnerhobeleinsatz oben rechts im Bild (mit den doppelten 1,6 mm Klingen - damit raspel ich alle meine Gemüsesorten super fein)

Zum Schluss kommt eine in kleine Würfelchen geschnittene reife Mango in den Salat.

Ausserdem zupfte ich 1/2 Bund frischen (!) Dill und rührte ihn darunter

Wenn der Salat fertig ist, gründlich rühren und dann ca. für mindestens 1 Stunde marinieren lassen. Länger wäre noch schöner. Ab und an mal umrühren. Den Salat dann auf Blättern von Salatherzen anrichten und mit schwarzem Sesam überrieseln.

Bei mir gab es den als Beilagensalat zu Reiswaffeln mit Kokos-Chutney



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK