Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 15. Januar 2016

Rohköstlich eingelegte gelbe und rote Beete hier: auf Salat

Bunte Beete auf Eichblattsalat, Tomaten, Dill, Petersilie, mit Avocado und schwarzem Sesam




Auf dem Börner V-Hobel, den ich schon sehr lange nutze, weil man damit hauchdünn hobeln und die Dicke verstellen kann auf verschiedene Stufen, hobelte ich also auf dünnster Einstellung 
je 

2 Knollen geschälte gelbe Beete und 
2 Knollen geschälte rote Beete auf Scheiben

1/2 weisse Gemüsezwiebel und
1/2 rote Gemüsezwiebel auf hauchfeine Ringe

Die gelbe Beete mixte ich mit der weissen Gemüsezwiebel in einer verschließbaren Dose
Und die rote Beete mit den roten Gemüsezwiebeln.

Dann würzte ich die GELBE BEETEN Variante mit:
gemahlenem Lorbeelaub, gemahlener Nelke, grünen Pfefferkörnern (eingelegte), Salzsole, gemahlenem schwarzen Pfeffer,
2 EL Apfelessig - rohköstlich


1 EL rohköstlichen Kokos-Essig rohköstlich und einfach schon pur super lecker

1EL Coconut-Aminos (milder als Sojasauce und rohköstlich)

1-2 EL HANFÖL kalt gepresst! 
 Ca. 1/2 Tasse gereinigtes Wasser und
1 EL Agavendicksaft. 

Deckel auf die Dose und über mind. 24 Stunden immer mal schütteln und kalt stellen.

Mit der ROTEN Beete 

vermischte ich die ROTE Gemüsezwiebel,
würzte wie oben: mit beiden Essigen, Hanföl, Agavendicksaft, Coconut-Aminos, Wasser, Salzsole, Pfeffer und:

1/2 TLgemahlenen Cumin, 
1/2 TL Galgantpulver von Hildegard von Bingen - das Gewürz des LEBENS und der LIEBE

Diese eingelegten Beete, kann man bis zu einer Woche oder auch ggf länger im Kühlrschrank verwahren. Immer mit sauberem Besteck das Gemüse rausnehmen! Natürlich kann man auch ausgekochte Gläser nehmen, mit Schraubdeckel.


Diese "Salate" schmecken pur zwischendurch, als Beilage, auf Salat, to go und ach überhaupt - einfach köstlich. Mit den Gewürzen kann man sich da richtig austoben!
Was die gute Hildegard von Bingen über den Galgant wusste, könnt ihr HIER gerne mal nachlesen... ihr werdet Schmunzeln ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK