Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 1. Februar 2016

DOSA - hauchdünne glutenfreie süd-indische Pfannküchlein aus fermentiertem Reis-Teig





Aus DIESEM Basisteig-Rezept schöpfte ich 

1 volle große Suppenkelle Teig ab 
und gab sie in eine Schüssel.

Dann fügte ich unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen nach und nach unter:

ca. 70 ml Kokosmilch
2 gehäufte EL Bio Kichererbsenmehl
1 EL Premium-Bio-Kokosblütenzucker
1 EL Bio Vollkorn-Reismehl

1/2 TL gemahlene Vanille


Diesen Teig lies ich dann 10 Minuten stehen und gab kurz vor dem Ausbacken nochmal ca. 50 ml Wasser hinzu.

Ich pinselte eine heisse beschichtete Pfanne hauchdünn mit Erdnussöl ein, 
Gab ca. 1,5-2 EL von dem sehr dünnflüssigen ja fast wässerigen Teig in die Mitte und verstrich schnell kreisförmig mit dem Löffelrücken ganz leicht und vorsichtig kreisend den Teig von der Mitte zu etwa
20 cm Durchmesser kleinen Pfannküchlein.
Als der Teig anfing zu "stocken" - pinselte ich die obere Seite leicht mit einem Silikonpinsel mit Erdnussöl ein (normales neutrales Öl sollte auch gehen)
Dann reduzierte ich sofort die Hitze auf mittlere bis kleine Temperatur und 
wendete den DOSA mit einem flachen Heber.
Jede Seite brauchte so ca. 2 Minuten - immer mal am Rand anheben und prüfen, dass sie nicht zu dunkel werden.
INFO: aus 1 Suppenkelle Teig habe ich 5 DOSA gebacken.

Diese DOSA kann man ohne Zucker ebenfalls toll zu Chutneys, Dips, Salaten, oder indischen Gerichten als Beilage reichen.
Je dünner der Teig, desto crosser. 
Wenn man statt Kokosmilch nur Wasser verwendet werden sie  - denke ich - knuspriger!
Man kann auch Koriander, Knoblauch, Zwiebeln, indische Gewürze etc. mit in den Teig rühren und herzhafte Dosa ausbacken.

Eigentl. verwendet man spezielle flache Pfannen - aber das klappte in meiner beschichteten Pfanne ebenfalls sehr sehr gut




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK