Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 22. Februar 2016

Eiweissreiches Schwarzbohnen-Körnerbrot ohne Backen - glutenfrei - hefefrei - zuckerfrei -




Es klingt verrückt - ist es auch - aber als Eiweiss-Brot ohne zu Backen ist dieses Brot ideal. Zudem fehlt hier jeglicher Zucker, Hefe, Gluten oder sonstiges, was irgendwie stört....

Frische Broccoli-Sprossen sind hier mit verarbeitet und gesunde eingeweichte Körner/Nüsse... aber nun zum Rezept:


350 g schwarze Bohnen (von Rapunzel z.B.) über Nacht in Wasser einweichen und morgens im Sieb gründlich abspülen

2 Hand voll Sonnenblumenkerne
1 Hand voll Walnüsse
1 Hand voll Kürbiskerne
ebenfalls über Nacht in Wasser einweichen und morgens im Sieb unter fließendem Wasser gründlich abspülen.

3 EL Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
3,5 gestrichene TL ENO Fruchtsalz

1,5 EL Brotgewürz
Sprossen nach Wahl - ca. 1 Cup voll


Die Bohnen morgens mit etwas Wasser (ca. 3/4 bis 1 Cup) ganz kurz im Vitamix auf kleiner Stufe zu einer bröckeligen Masse mixen (max. 10 Sekunden). Ich machte dies in 2 Durchgängen, damit nicht die untere Schicht im Mixbehälter schon cremig wird. Die Konsistenz sollte sein, wie gekneteter Reis - aber etwas flüssiger.

Ich füllte den Teig in eine große Schüssel, gab die Nüsse, Sprossen, Öl, Zitronensaft und eine Prise Salzsole hinzu und vermengte alles gründlich mit einem großen Löffel

Dann ließ ich den Dampfkocher aufkochen (mit Deckel). Als das Wasser kochte....

gab ich 3 gestrichene TL ENO Fruchtsalz in die Bohnen-Körner-Sprossenmasse und rührte sie schnell von Hand mit einem großen Löffel gleichmäßig unter. Der Teig wird sofort fluffig. Nicht überrühren!
Den Teig in gefettete Springformen, oder Kastenformen (kleine) geben und im Dampfeinsatz über dem Wasserdampf für ca. 20-25 Minuten mit Deckel garen. Zwischendurch Stäbchenprobe. Das sollte trocken bleiben. Ich nahm für obige Masse zwei kleine Einwegbackformen vom DM in Form von Kastenform (ca 25 cm lang) und eine kleine Springform (ca. 16 cm)

Wenn die Stäbchenprobe trocken bleibt, die Brote langsam abkühlen lassen und vorsichtig aus den Formen holen. Das Brot ist fluffig, saftig, nicht krümelig, und einfach nur LECKER!
Natürlich kann man hier mit Kräutern, Gewürzen, Zwiebeln, Pflaumen, Feigen, unnnnd so weiter nach eigenem Gusto experimentieren!

Mein erster Versuch, dies jetzt mal einzufrieren - ich bin gespannt! Die Bohnen lassen sich wahlweise durch andere Bohnen ersetzen. Was allerdings ein MUSS ist, ist das ENO (neutral!! - nicht mit Zitrone oder Orangengeschmack). Dies kaufte ich bei Amazon - habe ich so im Laden noch nie gesehen.


Kommentare:

  1. Da ich keinen Dampfgarer habe - meinst du, man könnte das Brot auch im Backofen zubereiten?

    AntwortenLöschen
  2. Nein - das wird dir steinarzt und pupsitrocken. Der DAMPF gart hier die Masse, nicht die Hitze! Das wird nicht funktionieren. Das Brot ist ja auch saftig! Sonst würde dir das so auseinanderbröseln. Ich rate dir: kauf dir einfach ein Gemüsegitter für den Kochtopf. Du brauchst keinen extra Dampfgarer. Es lohnt sich - diese Teile sind nicht teuer! Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steinarzt ist auch geil.. ich meinte natürlich steinhart :-D *lol*

      Löschen
  3. Ah, okay, lieben Dank für die schnelle Antwort! Ich werde mich mal nach einem Gemüsegitter umschauen!

    AntwortenLöschen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK