Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 18. Februar 2016

Hausgemachte Kürbis-Gnocchi in Kräuter-Käse-Sauce mit herzhaften Würz-Kirschen




Vom Mittagessen hatte ich noch ca. 2 Cup Kürbisstampf übrig (einfach gebackenen Kürbis im Vitamix pürrieren mit Salz, Macis, Hanföl, Mandelmilch und Szechuanpfeffer zubereitet). Ebenso die  herzhafte Süßkirschsauce war noch übrig. Aber ich hatte nochmal Lust auf Gnocchi (Übrigens spricht man das folgendermaßen aus: "Njocki" Nach dem N gleich ein J - kann doch eigentlich nicht so schwer sein oder?  Und nicht Knotschi, Knocki, Gnoschies oder sonstige verbale Verbrechen an dieser köstlichen Spezialität.. ich zucke dann immer fürchterlich innerlich zusammen... und meine Ohren legen sich ganz flach an, wenn das jemand so ausspricht.). Hausgemachte Gnocchi - also Njocki - sind einfach zu machen und sie lassen sich sogar einfrieren, wenn sie kurz gekocht wurden.

Also hier das Rezept der - na wie sagt man dazu?? ;-) RICHTIG Njocki und auch  nicht Gnotschie 

2 Cups Kürbisstampf (kann ruhig kalt sein)
2 TL MyEy Eigelb
2 geh. EL Reismehl
2 geh. EL Kichererbsenmehl
2 geh. EL Pastamehl

Alles zu einem schönen formbaren glatten Teig kneten und ca. 30 Min. ruhen lassen.

In der Zeit im Personalblender mixen:

1 Scheibe Violife Kräuter Käse
3-4 EL Violife Frischkäse Kräuter
1,5 EL Edelhefeflocken
ca. 50-70 ml Mandelmilch
Macis, Salzsole, Pfeffer

Es sollte eine sämige Creme entstehen - nicht zu dünnflüssig.
Nach dem Mixen frisch gehackten Schnittlauch (ca. 1/2 Bund) von Hand unterrühren.

Den Gnocchi-Teig ausrollen zu einer Rolle mit ca. 3 cm Durchmesser. Ich machte das ohne Mehl auf dem Ceranfeld - da klebte nix. Schräg mit dem Messer die Gnocchies abschneiden und oben einritzen wenn man mag (mit der Gabel oder dem Messer eindrücken). Dann die Gnocchies - na wie spricht man es aus? ;-) - in kochendem Salzwasser ca. 5-6 Min. kochen bis sie hochkommen. Dann mit der Schöpfkelle rausfischen und kurz abtrocknen lassen auf einem Teller.



In eine Pfanne etwas Olivenöl geben und 2 EL fein gehackte rote Zwiebel anrösten.
Die Gnocchi zufügen und nach kurzer Zeit die Käsesahne-Sauce in die Pfanne geben.
Gnocchi kurz vorsichtig darin schwenken und auf dem Teller anrichten.
Einige Klacks der herzhaften Kirschsauce darüber geben und mit Sprossen garnieren

Ich würde mich über eure Meinung zu diesem Rezept sehr freuen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK