Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 3. Februar 2016

indischer herzhafter Mungbohnen-"Kuchen" - Moong Dhokla




Dieses tolle Rezept fand ich bei Youtube hier! Vielen Dank für diese Köstlichkeit!



1 Tasse Mungbohnen (eingeweicht für 10 Stunden)
2 EL Koriander gehackt
1 EL Ingwer gehackt
1-2 grüne Chili gehackt

1/4 bis 1/2 Cup Wasser

1 TL Eno Fruchtsalz - habe das neutrale bei Amazon gekauft!
1 TL Zitronensaft

1 EL Öl 

Zum Anreichern als Topping:
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL schwarze Senfkörner
1 EL Sesam geröstet
1 handvoll Minze
1 Tropfen NANA-Minz-ÖL von Primavera (das habe ich dem Originalrezept zugefügt)
2 EL Öl

                                     ~~~~~~~~~~~~~~
Die abgesiebten Mungbohnen, Koriander, grüne Chili und Wasser in den Vitamix geben und eine Paste mixen.

Etwas Wasser im Dampfkocher mit Einsatz zum Kochen bringen.

Zitronensaft und Öl unter die Paste rühren,
ENO Fruchtsalz schnell und gleichmässig unterrühren - sofort in eine flache Form (Kuchenform - Springform - ca. 16-18 cm) füllen und glattstreichen

Die Form auf den Dampfeinsatz stellen, Deckel vom Topf schließen und ca. 15 Minuten garen.
Den fertigen Dhokla auf einem Teller zur Seite stellen und etwas runterkühlen lassen.

Das Topping zubereiten:

2 EL Öl in einer kleinen Pfanne erwämen (nicht zu heiss) und Kreuzümmel und Senfkörner 5 Minuten lang rösten und rühren. Sesam hinzufügen und kurz anrösten, Minze hinzugeben und über dem Dhokla verteilen.
Servieren und genießen.

Ein wirklich leichtes indisches Gericht. Absolut köstlich .... hmmm

Ich habe ihn warm genossen - kann mir aber auch vorstellen, dass es kalt auf dem Partybuffet als Fingerfood perfekt ist. 

HINWEIS zu ENO Fruchtsalz:

ENO hat die Eigenschaft (u.a. durch Zitronensaft und dem Öl) diesen Teig aufzublasen und ihn sofort mit viel Luft zu durchziehen. Ähnlich wie bei der Fermentation entstehen - oder wie beim Brausepulver-  ganz feine Luftbläschen. Diese brauchen wir dringend als Bestandteil im Teig, damit dieser schön aufgeht und fluffig bleibt!
(Ich habe mehrfach gelesen, dass ENO durch nichts zu ersetzen ist. Es ist eine Kombi aus Sodium bicarbonat, Zitronensäure und Sodium Carbonat! Tests mit Natron oder einzelnen Alternativen sind in die Hose gegangen. Daher besorgt euch das ENO - und zwar in der NEUTRALEN VARIANTE (bei Ebay oder Amazon)!
Das gibt es auch als Zitrone und Orange - weil es eigentl. aus dem medizinischen Bereich kommt, um Völlegefühl oder Sodbrennen zu behandeln. Ich verspreche euch, ihr werdet damit mehr als einmal arbeiten - Meine Rezepte damit findet ihr über die Suchfunktion "ENO" auf diesem Blog)

Ich vermute man kann ENO auch zum Waffelbacken, Brotbacken oder anderen Rezepten gut nutzen, wenn man eine besondere Fluffigkeit in "schwere" Teige bringen möchte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK