Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 20. Februar 2016

KARELA-Reis-Salat


Für diesen leckeren kalten Karela-Salat geschah am Vortag folgendes:

(Karela = Bitter-Gurke, Bitter-Melone etc..)

1-2 Karela mit der Bürste unter warmen Wasser abbürsten. Enden knapp abschneiden, in der Mitte halbieren und mit einem Löffel (oder dem Stielende) die Kerne rausholen.

(TIP:
Dieses Innenleben verwahren, trocknen und tägl. 1 EL Trocken-Karela mit 1 L kochendem Wasser übergiessen. Warten bis das Gekrümel absinkt, abseihen und über den Tag schluckweise trinken. Ist DAS Mittel bei Diabetis, Stoffwechselstörungen ect... googelt mal zu dem Thema!)

Dann die ausgehölte Karela auf hauchfeine Ringe schneiden - am besten auf einem scharfen guten V-Hobel.


Die Bittermelonenscheiben kurz in kochendem Wasser 2 Min. blanchieren, in Eiswasser abkühlen und im Sieb abtropfen lassen.

Dann stellte ich folgende Marinade her, die ich kurz auf dem Herd aufköcheln ließ um sie etwas mit Tapiokastärke anzudicken.

Saft einer dicken Orange
1 EL feinstgehackten frischen Ingwer
1 EL Coconut-Aminos - oder nehmt Sojasauce
 

Dies wird mit 
1/2 TL Tapiokastärke angedickt und sofort warm über die Bittermelonenringe in einer Schüssel verteilt.
Dann gab ich noch 2 EL selbstgemachtes Korianderpesto darunter (Stiele vom Bund frischen Koriander mit Salz und Olivenöl fein mixen)
Über Nacht durfte die Marinade nun im Kühlschrank stehend einziehen (paar mal rühren) 



Da ich noch kalten fertigen Basmati-Reis (mit Wildreis) übrig hatte, mischte ich den mit dem Karela-Salat.

Sehr sehr lecker muss ich sagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK