Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 12. Februar 2016

Syrischer Spinat aus dem Wok an Würz-Couscous


 Couscous habe ich schon so oft gemacht - und noch nie war ich zufrieden damit - also so richtig zufrieden meine ich. Aber heute erreichte ich meine Grenze zu "endlich fast perfekt" :-)




 Zu dem fast perfekten Couscous gab es dann syrischen Spinat mit EINERLEI drin und einer genialen Würzung....


Aber nun zum Rezept


Im Mörser zerdrücken:
1/2 TL Korianderkapseln

1/2 TL Kreuzkümmel ganz
1 TL schwarze Senfsamen
1/2 TL Chiliflocken


Dies in ca. 3-4 EL Öl (ich nahm Wok-Öl) im heissen Wok anrösten


2 Zehen auf feine Scheiben geschnittenen Räucherknoblauch zugeben
2 x 2 cm fein gehackten frischen Ingwer zugeben
1 kleine Hand Cashewkerne
Hitze reduzieren!
1/4 gehackte weisse Gemüsezwiebel zugeben und mit anbraten
1/2 TL gemahlenes Kurkuma unterrühren.

vorgegarte Würfel von geschälten und gedämpften Süßkartoffeln untermischen und kurz braten lassen.

Dann den Spinat (jungen Blattspinat - frisch) in den Wok geben und alles vermengen.
1 kleine Tomate auf Achtel schneiden und ebenfalls unterrühren. 
1 EL Violife Natur (gibts grad bei NETTO - schmeckt original wie Philadelph....) und 5-6 EL heisses Wasser dazu geben und verrühren.
Deckel drauf legen und ca. 3-5 Min. den Spinat zusammenfallen lassen. 
Mit Salzsole und Macis zum Schluss würzen

Schnelle Zubereitung des Couscous:

1/2 bis 3/4 Cup Couscous
1 guten TL Harrissa-Paste
1 TL veganes Gemüsebrühepulver
in ein Schälchen geben und mit kochendem Wasser Schluck für Schluck verrühren.
Dann hinzufügen:
1/2 TL orientalische Gewürzmischung eurer Wahl (Cumin, Koriander, Chili etc....)
1,5 EL ALSAN
1 EL Olivenöl
Salzsole

So lange mit Wasser vermengen bis eine schöne Konsistenz entsteht und 2 Min. quellen lassen. Ggf. nochmal Wasser nachgeben.


Das Ganze (bis auf das Vordämpfen der Süßkartoffel) dauerte keine 10-15 Minuten, bis es auf dem Teller war.

TIP: Solltet ihr Süßkartoffeln gedämpft, gekocht, oder gegart übrig haben - hier ein passendes Dessert dazu


 Viel Spass beim Nachkochen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK