Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 3. März 2016

Körner-Nuss-Brot - die knusprig klassische Variante - mit Frühstücksidee




Ich mag dieses Brot super gerne immer wieder mal abgewandelt. So habe ich gestern  erstmal den Teig vorbereitet in dem ich folgende Körner frisch geflockt habe (mit der Eschenbacher Kornquetsche)

55 g Hafer
50 g Dinkelkorn
45 g Buchweizenkorn

diese Flocken vermengte ich mit 
4 EL Haferkleie
2 TL Chiasamen
4 TL Flohsamenschalen
2 EL selbstgemahlenem Brotgewürz: Anis-Fenchel-Kümmel-Koriander
130 g Sonnenblumenkernen
1 Tasse Salatkörnermischung (Kürbis, Pinie, Sonnenblumenkernen etc...)

Dann mixte ich im Personalblender:
ca. 350 ml warmes Wasser
3 TL Kokosöl
1/2 TL Zuckerrohr-Melasse (wegen der Farbe und dem enormen gesundheitlichen Nutzen)
Salzsole (ca. 2 EL Sole) - trockenes Salz = ca. 1/2 EL

Das Wassergemisch verrührte ich gründlichst mit den trockenen Zutaten in der Schüssel, füllte diesen Teig sofort in eine Silikon-Kasten-Form (bei Blechformen bitte Backpapier verwenden)
und ließ den Teig 4 bis 4,5 Stunden in Ruhe quellen!!

Dann bei 180 Grad für ca. 20 Minuten backen.
Das Brot dann vorsichtig aus der Form holen und auf dem Gitter bei ca. 180-190 Grad nochmal 25 Minuten backen.
Zum Schluss für 6 Minuten nochmal bei 220 Grad backen - damit es aussen schön goldig und knusprig wird.
Haltet da ein Auge drauf und reguliert ggf. den Ofen individuell!

Das Brot erst anschneiden, wenn es vollständig ausgekühlt ist, da es sonst zerbricht/bröselt!

Ich habe es auf Scheiben geschnitten und diese eingefroren. Im Toaster aufgebacken ist es ein Traum!!!


Hier die Variante zum Frühstück mit Avocado, Frühlingszwiebel, Scarlett-Kresse, gemahlenem Szechuanpfeffer und Kala Namak

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK