Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Mittwoch, 9. März 2016

Salatwoche - Bunter Salat mit gebratenem Tempeh und gepfefferten Früchten



Für den Salat richtete ich auf einem Teller an:

Radiccio Treviso, roter Kopfsalat, Gurken, Radieschen, Kapern, Zuckerhutsalat, Frühlingszwiebel, Granatapfelkerne, gehobelte rote Beete-Würfel, Avocadowürfel und Cocktailtomaten
Darüber kam die Honey-Mustard-Sauce von Veganz - ein Traum.


Den Tempeh würzte ich 1 Stunde vor dem Braten mit:

Salzsole mit Liquidsmoke gemischt - aufgesprüht auf beide Seiten des Tempeh
mildes Räucherpaprikapulver
Szechuanpfeffer

In Olivenöl habe ich die Tempehscheiben von allen Seiten angebraten, dann in Streifen geschnitten und auf dem Salat angerichtet.

Über dem Tempeh verteilte ich dann eine warme herzhafte Pfeffer-Frucht-Sauce, die ich wie folgt zubereitet habe:

1/2 Cup TK-Kirschen (ich nahm süße aus dem Garten)
1/2 Cup TK-Brombeeren (da nutzte ich die selbstgepflückten aus Utes Garten letztes Jahr)
1 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
Prise Thymian, Prise Rosmarin, 2-3 kleine trockene Salbeiblättchen,
Chilipulver
Salzsole
Bockshornklee
1/2 Cup heisses Wasser.

Dies lies ich alles ca. 20 Min. auf kleiner Flamme simmern und drückte die Früchte teilweise platt. Ganz kurz hielt ich an einer Stelle den Zauberstab in den Topf, um die Sauce zu dicken. Die Flüssigkeit sollte so gut wie verköchelt sein, damit dieser Dip schön fest wird.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK