Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Dienstag, 5. April 2016

Braunhirsebrot-Molkebrot - mit Körnern und Nüssen

mein absolutes Lieblingsbrot

In einer großen Schüssel vermengte ich zuerst die trocknenen Zutaten:


50 g frisch gequetschte Haferflocken 50 g frisch gequetschte Buchweizenflocken 50 g frisch gequetschte Dinkelflocken
4 geh. EL Braunhirse gemahlen 
3 EL Haferkleie 135 g Sonnenblumenkerne 50 g dunklen Leinsamen gemahlen 50 g goldenen Leinsamen gemahlen 3 TL Chiasamen schwarz 4 TL Flohsamenschalenpulver 
1,5 EL selbstgemachtes Brotgewürz (Anis, Fenchel, Kümmel, Koriander frisch gemahlen)
Dazu gab ich ca. 90 g Nussmischung (Pinien, Kürbiskerne, Walnüsse, gemischt oder einzeln -wie ihr mögt) 
Dann verrührte ich im Topf bei ganz wenig Hitze folgende Zutaten: 1/2 TL Melasse 2 EL Kokosöl und 370 -380 ml Molke (Bei der veganen Kefir- wie auch der Joghurtproduktion entsteht eine Art säuerliche "Molke", wenn man das Produkt durch einen Kaffeefilter laufen lässt. Wer keine Molke hat, kann auch hier REJUVELAC oder Kanne Brottrunk verwenden. Dies gibt dem Brot eine leichte Sauernote!)

Den lauwarmen flüssigen Teil in die Schüssel zu den trockenen Zutaten geben und gründlich verrühren.

In eine Silikon-Kastenform füllen - andrücken - und 4-5 Std. ruhen lassen.
Dann in 2 Etappen backen:
1) bei 185 Grad für 25 Minuten
das Brot danach aus der Form auf ein Gitter stürzen und weiterbacken:
2) bei 200 Grad für 30-35 Minuten.
Ich liebe es knusprig, und gab bei 230 Grad für 4 Minuten zum Schluss nochmal Gas im Umluftofen :-)

Vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen und dann knusprig genießen.
Z.B. zu einem gemischten Salat:


Den Salat habe ich mit dem Börnerhobel feinst geraspelt bzw. von Hand klein geschnitten:
Avocado, gelbe Paprika, rote Spitzpaprika, Rettich, Ingwer, Möhren, Salatherzen, Zuckerhutsalat, Broccoli, Lauchstange, Rotkohl, Gurke. Das Dressing ist ein verfeinertes Garlic-Cream Dressing von "follow your heart" (METRO)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK