Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Dienstag, 12. April 2016

Sushiplatte mit Kimchi-Salat


Der vegane Lachsersatz ist nicht rohköstlich


Für den rohköstlichen Sushi-Reis gab ich in den Foodprocessor mit S-Messer:

3 x 4 cm Stück geschälten Ingwer auf Scheiben geschnitten
ca. 4 geschälte rohe Pastinaken - grob gewürfelt
1/8 geschälten rohen Knollensellerie - grob gewürfelt
2 EL Sushi-Essig
1 EL frischen Zitronensaft
2-3 geh. EL Mandelmus (selfmade - das ist etwas dicker)

Hieraus mixte ich innerhalb weniger Sekunden eine reisartige Masse.




Die Sushi füllte ich mit Avocado, roten und gelben Paprika, Gurke, Knoblauchgras (Asialaden), Karotten-Lachs, und gelbe Beete.


Die nicht verwendeten Streifen Gemüse gab ich mit ins Kimchi und machte einen bunten Salat dazu.

Es gab rohköstliche Coconut-Amino-Sauce (wie Soja aber milder und ohne Soja - gibts bei Amazon von Coconut-Secrets), frisch geriebenen Wasabi von Agro Direct (ebenfalls über Amazon zu bestellen) und selbst eingelegten Ingwer (Ingwerscheiben in Sushiessig mit Agavendicksaft im Glas mehrere Wochen einlegen - hält sich ewig und ist super lecker)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK