Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Donnerstag, 28. Juli 2016

Bunte Wurzeltürmchen mit Koriander-Avocado-Creme


Dieses Rezept lässt sich super vorbereiten.

Dazu die 1-2  Auberginen auf ca. 5 - 7 mm dicke Scheiben schneiden, dünn mit Olivenöl bepinseln, mit Salzsole besprühen und für ca. 25 Minuten bei 180 Grad gar und weich backen.
Ich nahm hier einmal die gestreifte und einmal die normale Aubergine.

Auf einem Gemüsegittereinsatz über Wasserdampf garte ich in einem großen Topf 
3 kleine Rote Beete knollen (geschält)
1 kleine Möhre (geschält)
1 mittelgroße Pastinake (geschält)
1 mittelgroße Süßkartoffel (geschält)

Die rote Beete sollte die anderen Sorten nicht berühren - sonst färbt alles lila!

Nach dem Garen wird jedes Gemüse auf separaten Tellern mit der Gabel gestampft. Die Rote Beete mixte ich im kleinen Personalblender.
KEIN Wasser oder Fett zugeben! Die Stampfs - Stämpfe- hä? Wie heisst es? Egal jedenfalls alles soll  noch etwas stückig und eher trocken von der Konsistenz sein. Je Gemüse nur etwas Salzsole als Würze.


Dann schichtet man:
Auberginenscheibe, Süßkartoffel, Auberginenscheibe, Pastinake, Auberginenscheibe, Rote Beete, Auberginenscheibe.

Im kleinen Foodprozessor mixte ich eine mega geniale Creme aus:

1/8 reife weiche kleine Avocado (ca. 2 EL)
1/2 dicken Bund frischen Koriander samt Stielchen (vorher grob gehackt)
1/2 Zehe frischen Knoblauch
1,5 cm Stück von der Spitze einer roten Peperoni
etwas Salzsole,
ca. 4-5 EL kaltes gereinigtes Wasser
1 EL Olivenöl

Die Türmchen kann man Kalt oder Warm zubereiten. Wenn sie kalt zubereitet wurden, kommen sie bei 230 Grad nochmal 6-8 Minuten in den Ofen! 
Auf Salatblättern anrichten und mit der Koriander-Avocadocreme servieren.

Die lassen sich problemlos schneiden. Einfach oben vorsichtig mit der Gabel anpieken und dann mit einem scharfen Küchenmesser sanft durchschneiden. So kann man sie auch vierteln und mundgerecht verzehren.


Ich wünsche viel Spass beim Nachbasteln und Schlemmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK