Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Dienstag, 26. Juli 2016

Gebackene Zwiebelringe mit zweierlei Füllungen



Ich sah die Tage einige Videos (aus Italien, USA usw.) und dachte mir, dass ich das in ähnlicher Form auch mal testen möchte.

Zuerst nahm ich italienische längliche rote Gemüsezwiebel aus dem Bioladen und schnitt sie in ca. 2-3 cm dicke Scheiben. Diese drückte ich dann vorsichtig mit den Fingern auseinander, so dass mehrere Ringe entstanden.

Diese legte ich mit der schmaleren Seite auf eine Dauerbackfolie auf einen flachen Teller.

Dann bereitete ich die Füllung 1 im Personalblender mit Mixmesser zu:

1 Avocado, mit Knoblauchzehe, 1 cm rote Peperoni ohne Kerne, etwas Zitronensaft, 1 TL Flohsamenschalen gemahlen, und etwas Zwiebeln im Mixer pürrieren. Eine Flaschentomate fein würfeln und von Hand in die Masse rühren.
Mit einem Löffel die Hälfte der Zwiebelringe bis zum Rand auffüllen.

Füllung 2 im Vitamix:

1/2 dicke Zucchini in grobe Würfel
Stückchen rote Zwiebel
Stückchen rote Paprikaschote
reichlich Liqidsmoked-Salzsole, schwarzen gemahlenen Pfeffer und Paprikapulver
In ein Schälchen gefüllt und gelbe fein gewürfelte Paprikaschote unterrühren.
Dann ca. 2 geh. EL Kichererbsenmehl und 1 geh. TL Tapiokastärke, sowie 1 TL Flohsamenschalenpulver gleichmäßig verrühren.
Mit einem Löffel wieder die restlichen Zwiebelringe auffüllen und das Ganze für ca. 1 Stunde bis 2 in den Gefrierschrank stellen.

Eine Panierstraße herstellen aus:

1. Weizenmehl (oder nehmt anderes)
2. Gemisch aus Süßlupinenmehl, Myey Eigelb, Reisvollkornmehl, Paprikapulver, Pfeffer, Salz, und Wasser (Die Mischung machte ich frei Schnauze - kann leider keine Angaben machen)
3. Gemisch aus Panko (Asialaden) und Dinkelvollkornpaniermehl (hab ich selbst gemacht aus eigenem Brot)


Die gefrorenen Zwiebelringe von 1-3 wenden und in der Friteuse oder im Topf in Erdnuss-Öl ausbacken, bis sie goldgelb sind. Auf einem Gitter oder Küchenpapier abkühlen lassen, oder gleich futtern.


Als Fingerfood oder auch zu Salat ect. einfach eine leckere Snackerei :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK