Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 18. Juli 2016

Sarma - gefüllte Weinblätter orientalische Art




Zutaten für ca. 30 Stück

1 Packung Weinblätter - wenn ihr Frische habt, 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken. (meine habe ich mal in einem türk. Geschäft gekauft)

1,5  EL Kokosöl
1/2 TL Schwarzkümmel-Öl (alterniv gemahl. Schwarzkümmel)
1,5 Cups Risotto-Reis (ich weiss nicht, ob man normalerweise anderen nimmt - aber das klappte prima)
ca. 100 g allerfeinst gehackte oder gemuste weisse Zwiebel
Abrieb und Saft einer halben Limone (Zitrone)
1/4 Bund frische glatte Petersilie super fein gehackt
2 EL getrocknete Pfefferminze
1/2 TL scharfes Paprikapulver
Salzsole nach Gusto
Szechuanpfeffer gemahlen

Ca. 5 Zitronenscheiben,
Olivenöl
Wasser

Zubereitung:
Kokosöl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel glasig anrösten, den Reis zufügen und mit anrösten.
Unter Rühren alle Gewürze, Schwarzkümmelöl und Limone  - bis auf die Petersilie! - untermischen und mit 2 Cups Wasser auffüllen. Mit Deckel ca. 20 Min. bei kleiner Hitze angaren lassen. Immer mal Rühren.
Die letzten 2 Minuten die Petersilie zufügen.
Sollte noch zu viel Wasser in der Pfanne sein, den Deckel weglassen und das Wasser verkochen lassen. Die Reismasse sollte eher trocken und klebrig sein. DANN ABKÜHLEN LASSEN!!

Dann die Weinblätter mit ca. 1- 1,5 TL Reis belegen und aufrollen - zu der Technik findet ihr viele Videos z.B. bei Youtube.

Einen großen Kochtopf mit Weinblättern auslegen, damit die Röllchen nicht festbrennen! Ich nahm dazu die unbrauchbaren kleineren Blätter. 
Darauf werden dann eng aneinander die Rollen positioniert. Wenn die erste Lage eng den Boden des Topfes bedeckt, einfach die nächste Lage drauf stapeln.

Wenn alle Röllchen im Topf sind, wird ca. 1/4 Tasse Olivenöl eingegossen und soviel Wasser aufgefüllt, dass die oberste Lage so grad bedeckt ist.
Die Zitronenscheiben werden drüber liegend verteilt und mit einem Teller zum Beschweren werden die Röllchen fest unter Wasser gedrückt. Teller im Topf liegen lassen und mit Deckel das Ganze ca. 30 Min. bei kleiner Hitze simmern lassen.

Entweder kalt oder warm genießen. Dazu kann man Zaziki reichen - MUSS man aber nicht!

Ich machte aus Lupinenjoghurt Natur von EDEKA einen Dipp:
Knobipulver,
Schnittlauch,
Oreganoblüten
getrocknete Pfefferminze
Kornblüte
Zitronenmelisse
Salzsole
weisser Pfeffer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK