Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Dienstag, 30. August 2016

Baumgeschnetzeltes in BBQ-Erdnuss-Curry-Sauce auf SADRI-Reis





Schon einige Tage hatte ich ihn auf "Beobachten", den Pilz am Obstbaum auf meiner Heimtour (weit weg von der Straße).  Ist ja auch nicht zu übersehen der leuchtend neongelbe SCHWEFELPORLING.

Schmeckt exakt wie Hühnchenbrustfleisch und hat auch selbige Konsistenz.

Da ich mir grad ein Taschenmesser bei Aldi gekauft hatte, konnte ich es gleich testen. Und Zack, lag der Köstling in meinem Körbchen und fuhr mit mir nach Hause.

Dort kurz nur abgebürstet und von Hand in grobe Stücke gebrochen, landete er in der Pfanne!

Den gewaschenen SADRI-Reis von "Reishunger" in den Reiskocher (Tristar) geben, 
Salzsole-Liquid-Smoke-Gemisch draufsprühen und den Reiskocher arbeiten lassen.

Für das Baumgeschnetzelte:
Olivenöl und etwas Alsan in der Pfanne erhitzen,
1/2 weisse Gemüsezwiebel mit 2 Zehen Knoblauch feinst hacken und zugeben.
Mit je 2 Prisen Curcuma und Tandoori-Gewürz würzen.
1 Hand voll Cashews  - ungesalzen - hacken und mit in die Pfanne geben.
Die Pilzstücke zufügen und alles bei 3/4 Hitze anbraten.
Dann mit ca. 1-2 Tassen Wasser ablöschen und mit
1 EL Erdnussmus crunchy
2 EL BBQ-Sauce
1 TL milden Curry
Salzsole und wenig schwarzer Pfeffer
würzen und verrühren. Es sollte eine schön sämige Sauce bleiben.
Mit Deckel auf minimaler Hitze die Pilze gar ziehen lassen, während der Reis kocht.

Dazu gab es einen Salat aus:
Tomaten, Avocadowürfeln, Basilikumblättern, Mais
Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK